Service-Zentrum Bahnhof Bad Camberg hat eröffnet

02. Juni 2010
Drucken

Logo der Sportinsel
Schild Reisezentrum Bad Camberg
Logo von Post und Postbank
Der Bahnhof ist wieder ein Bahnhof !!!
Thomas Maurer ist es zu verdanken, dass in den Bahnhof zurückkehrt, was in den Bahnhof gehört: das Reisezentrum mit Auskunft und Fahrkartenverkauf sowie ein Bistro, das auch Zeitungen und Reiseproviant verkauft. Direkt daneben in der erneuerten Güterhalle ist die Sportinsel eingezogen und mit ihr die Bad Camberger Postagentur sowie die Postbank.

Bahnhof

Gäste der Einweihungsfeier Zur Eröffnung am Dienstag, 1. Juni 2010 sind viele Freunde, Kunden, Prominente und interessierte Bürger gekommen, um die neuen Räumlichkeiten zu bewundern und mit den Inhabern und Angestellten zu feiern. Im letzten Herbst hatten die Bauarbeiten mit dem Abriss der alten Güterhalle begonnen. Ihren Platz nahm eine neue, größere und vor allem ebenerdig zugängliche Halle ein. Auch das Erdgeschoss des Bahnhofs wurde vollkommen umgebaut und neu gestaltet. Eine Bilderserie in der Fotogalerie begleitete die Umbauarbeiten. Wen's interessiert, der kann gerne ein wenig in den Fotos stöbern.

Maurer trifft Maurer Maurer trifft Maurer - der eine ist Maurer, der andere heißt Maurer - der eine hat die Arbeiten am Bahnhof geleitet und ist mit seinem Team gerade fertig geworden, der andere, Thomas Maurer, übernimmt jetzt mit seiner Mannschaft das Kommando im Bahnhof. Ein Freudentag für zwei glückliche und zufriedene "Maurer".

Sportinsel vom Parkdeck aus

Das neue Service-Zentrum Bahnhof liegt sehr verkehrsgünstig. Klar, an Bahnlinien... Aber auch alle Buslinien laufen hier zusammen, vor allem die Stadtbuslinien. Und wer mit dem Auto ankommt, findet ausreichend Parkplätze. Vorteilhaft ist die Lage für Pendler, die täglich ohnehin am Bahnhof vorbeikommen, um beispielsweise ein Paket abzuholen, wenn einem der Postbote zu Hause nicht angetroffen hat.

Kunden an der Kasse Am Eröffnungstag wird aber nicht nur gefeiert - Ladengeschäft und Service sind übergangslos in Betrieb. Postkunden leeren ihre Postfächer, in der Sportinsel prüfen Kunden das Sortiment, fragen gezielt nach Artikeln oder suchen Beratung, Postschalter und Postbank werden stark frequentiert, sodass den Angestellten zum Feiern kaum Zeit bleibt. Es reicht gerade mal für eine kleine Atempause.

Postagentur

Postfächer Die Postagentur, oder genauer die "Deutsche Post Partneragentur" bietet alle Dienstleistungen, die auch schon am früheren Standort im Mühlweg verfügbar waren - Briefmarken, Zusatzdienste wie Einschreiben oder Express, Paketdienste, Päckchen und sie hält Pakete zur Abholung bereit, bei denen der Enpfänger nicht zu Hause angetroffen wurde. Dazu kommt der Verkauf von Packsets, Briefumschlägen und den nötigsten Büromaterialien. Auch die Postfächer stehen jetzt hier in der neuen Halle. Die Postbank bietet ihren Kunden den gewohnten Service rund um's Geld wie Ein- und Auszahlungen, Überweisungen, Girokonten und Sparkonten.

Eingang zum Reisezentrum Und endlich ist zur Freude vieler Bahnreisenden das Reisezentrum wieder im Bahnhof angesiedelt, wo es eigentlich auch hingehört! Die Fahrkartenautomaten auf den Bahnsteigen sind ja gut und schön, aber wer selten mit dem Zug fährt, läuft Gefahr, seinen Zug zu verpassen, bevor er herausgefunden hat, welchen Fahrschein er für sein Ziel eigentlich benötigt. Und wie war das mit Tagestickets oder Hin- und Rückfahrt? Welche Zone ist das jetzt? Da ist der Service im Reisezentrum doch sehr sehr hilfreich.

Bistro

Auch das Bistro im Reisezentrum wird von den Reisenden ganz selbstverständlich angenommen, so als wäre es nie anders gewesen. Man kauft Tageszeitungen, Zeitschriften, Reiseproviant, einen kleinen Snack oder ein Erfrischungsgetränk und einige sitzen an den Tischen und verfolgen die Nachrichten im Fernsehen, während sie auf ihren Zug warten. Vor allem bei kaltem oder nassem Wetter ist es hier bestimmt viel gemütlicher, als draußen auf dem Bahnsteig. Vielleicht werden künftig auch Handwerker hier einen Stopp einlegen um eine Tasse Kaffee zu trinken oder sich auf dem Weg zur Arbeit für die Frühstückspause mit einem Sandwich oder Kaffeestückchen einzudecken.

Regal in der Sportinsel

Sehr hell und freundlich präsentiert sich die neue "Sportinsel". Das Warenangebot kann auf dieser Fläche übersichtlich und kundenfreundlich arrangiert werden. Man findet in gewohnter Qualität Sportartikel wie Bekleidung, Schuhe, Sportgeräte und Zubehör. Die Ski- und Snowboardfahrer schätzen den Service der Sportinsel, der von Reparatur oder Wartung der Sportgeräte bis zum Regal in der Sportinsel Verleih von Einzelteilen oder kompletter Ausrüstungen geht. Auch reparieren und bespannen die Techniker Tennis- und Squashschläger. Darüber hinaus bietet die Sportinsel auch Sportreisen an, vor allem Skireisen, aber auch Wandertouren oder Kitekurse. Einen besseren Überblick bietet die Website der Sportinsel, www.sport-insel.de. Oder einfach mal einen neugierigen Blick in die neue "Güterhalle" werfen und die Leute ansprechen - da werden Sie geholfen.

Die kundenfreundlichen Öffnungszeiten sind dem Bedarf angepasst. Sportinsel und Postagentur sind Montag bis Freitag von 9:00 bis 19:00 Uhr und samstags bis 13:00 geöffnet, während Bahnagentur und Bistro wochentags bereits ab 5:00 Uhr ihren Service anbieten.

Tja, was bleibt noch zu sagen - schaut einfach mal rein und macht euch selbst ein Bild...

PS:
Die Nassauische Neue Presse hat in ihrer Ausgabe vom 02.06.2010 ebenfalls einen Bericht über die Eröffnung mit weiteren interessanten Infos veröffentlicht.