Jeannine Göbel schießt im Landeskader

22. Januar 2011
Drucken

Jeannine Göbel aus Bad Camberg wurde wegen ihrer hervorragenden Leistungen in den Hessischen D-2 Landeskader berufen.

Jeannine Göbel bespricht sich mit dem Trainer

Bei Kreis- und Gaumeisterschaften stand sie im vergangenen Jahr immer auf dem Siegerpodest und auch bei den Landesmeisterschaften errang sie gute Platzierungen, sowie die Qualifikation für die Deutsche Meisterschaft in München. Dort erreichte sie mit dem Kleinkaliber-Sportgewehr eine beachtliche Platzierung im ersten Drittel und auch die bei den Rundenwettkämpfen konnte sie oft die Ergebnisse der "alten Hasen" toppen.

Jeannine Göbel trainiert seit ihrem 10. Lebensjahr hart und bestreitet für den Eisenbacher Schützenverein "SV Roland 1927 e.V.". Wettkämpfe und Meisterschaften in den Disziplinen Luftgewehr und Luftgewehr-Dreistellung, seit letztem Jahr auch Kleinkaliber-Sportgewehr.

Nun ging für die 16-jährige Bad Cambergerin auf Grund ihrer hervorragenden Leistungen ein Traum in Erfüllung: Bill Murray, Landeskadertrainer des Hessischen Schützenverbandes, lud sie in den Hessischen D-2 Landeskader ein, um ihr Talent zu fördern. Mit Unterstützung durch den Hessischen Schützenverband steht nun für Jeannine im Jahr 2011 die Teilnahme an 10 Lehrgängen im Landesleitungszentrum, sowie weitere überregionale Wettkämpfe, an. Die Eisenbacher Schützen, insbesondere ihr Heimtrainer Ulrich Pittner, sind stolz auf ihre Leistungen und wünschen ihr viele weitere Erfolge.

Jeannine Göbel mit ihrem Gewehr