Drehscheibe Camberg

Bad-Camberg.Info

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Nachrichten aus der Lokalpolitik SPD für autofreien Marktplatz am Wochenende

SPD für autofreien Marktplatz am Wochenende

E-Mail Drucken

Die SPD der Kernstadt beantragt, dass an den Wochenenden in den Sommermonaten der Marktplatz für den KFZ-Verkehr in der Zeit von Samstag 14 Uhr bis Sonntagabend gesperrt werden soll.

Der Marktplatz in Bad Camberg wird zunehmend von vielen Bürgerinnen und Bürgern der Stadt Bad Camberg, Besuchern und Kurgästen, insbesondere in den warmen Monaten, zum Verweilen genutzt. Durch eine attraktive Gestaltung des Platzes hat sich der Aufenthaltscharakter zunehmend verstärkt. Als störend wird jedoch oftmals der Kfz-Verkehr empfunden, der über den Marktplatz in Richtung Obertorstraße und Bächelsgasse geführt wird.

Vor einigen Jahren war der Marktplatz schon am Wochenende für den KFZ-Verkehr gesperrt. Da viele Autofahrer von ihrem Navi in die dann vorhandene Sackgasse Grabenstraße geleitet wurden und umständlich am Amthof wenden und wieder umkehren mussten, wurde die Sperrung des Marktplatzes in den letzten Sommermonaten nicht mehr vollzogen.

Seit einigen Monaten ist aber die Verbindung zwischen Obertorstraße und Chambray-les-Tours-Platz an der Hohenfeldkapelle in beiden Fahrtrichtungen geöffnet. Die Autofahrer können nun bei einer Sperrung des Marktplatzes über diese Durchfahrt den oberen Teil der Obertorstraße und damit auch die Kliniken dort erreichen. Eine sinnvolle Umfahrung des Marktplatzes ist damit nun möglich.

Die SPD der Kernstadt ist deshalb der Meinung, dass an den Wochenenden in den Sommermonaten der Marktplatz für den KFZ-Verkehr in der Zeit von Samstag 14 Uhr bis Sonntagabend gesperrt werden soll. Sie hat einen entsprechenden Antrag in den Ortsbeirat der Kernstadt und in die Stadtverordnetenversammlung eingebracht.

Auch die Einbahnstraßenregelung für Fahrradfahrer in der Kirch- und Bächelsgasse soll auf Antrag der SPD aufgehoben werden und eine entsprechend Beschilderung angebracht werden, die die Autofahrer auf diese Regelung hinweist.

In der Bächelsgasse gab es vor der Sanierung der Bächelsgasse schon diese Regelung. Nach der Sanierung der Bächelsgasse wurde die aber die alte Einbahnstraßenregelung für alle Fahrzeuge wieder eingeführt, obwohl die Bächelsgasse nun als verkehrsberuhigte Zone ausgewiesen worden war. Viele Fahrradfahrer (insbesondere Kinder und Jugendliche) fahren in der Kirchgasse und Bächelsgasse entgegen der Einbahnstraßenregelung um leichter den Marktplatz bzw. die Schulen zu erreichen.

SPD-Ortsbeiratsfraktion Bad Camberg
www.spd-bad-camberg.de

 

Werbung