KiSS erfolgreich

07. November 2011
Drucken

KiSS ist in den Kindergärten des Landkreises erfolgreich - gute Sprachentwicklung muss im frühen Kindesalter erfolgen.

(07.11.2011) Nahezu alle 64 für das Kindersprachscreening Hessen (KiSS) zertifizierten Erzieherinnen aus dem Landkreis Limburg-Weilburg haben inzwischen die Fortbildungsveranstaltungen absolviert. Sie beurteilen KiSS nach zwei Jahren der praktischen Umsetzung in 31 Kindergärten als wertvolle Maßnahme, den Sprachstand der Kinder im vierten Lebensjahr frühzeitig zu erfassen, um, sofern notwendig, geeignete Fördermaßnahmen einleiten zu können. Darauf hat der Gesundheitsdezernent und Erste Kreisbeigeordnete Helmut Jung hingewiesen. Er betonte die Wichtigkeit einer guten Sprachentwicklung im Kindesalter, damit später darauf aufbauende Bildungsmaßnahmen erfolgreich verlaufen können. Er beklagte dabei, dass mehr als 20 % eines Jahrganges heutzutage keinen qualifizierten Schulabschluss in Deutschland erreichten.

Foto vom Kiss-Treffen in Weilburg

Im Fachvortrag "Sprache und Migration" ging Lehrlogopädin Beate Sirmann auf besondere Aspekte des Spracherwerbs in Deutschland ein. Inzwischen konnte nachgewiesen werden, dass beim täglichen Sprechen mit Bezugspersonen mehrere Sprachen gleichzeitig bis zum 6. Lebensjahr akzentfrei erlernt werden können. Voraussetzung dafür ist regelmäßiges Sprechen und ein gutes sprachliches Vorbild der Bezugspersonen. So müsste ein entsprechender Wortschatz erworben werden, auf den später aufgebaut werden könne.

Nach dem sechsten Lebensjahr ist der Zeitraum verstrichen, in dem parallel akzentfrei mehrere Sprachen erlernt werden können. Danach ist das Erlernen nur noch im so genannten Zweiterwerb, mit den entsprechenden Schwierigkeiten und dem erhöhten Aufwand möglich. Dies führt in der Regel immer zu einer von der Muttersprache gefärbten sprachlichen Anwendung.

Die Resonanz auf den Fachvortrag war eine reichhaltige Diskussion und die KiSS-Erzieherinnen trugen mit ihren Anregungen und wertvollen Hinweisen zur Verbesserung der Sprachstandserfassung, die hessenweit in den Kindergärten durchgeführt wird, bei. Im Landkreis Limburg-Weilburg nehmen derzeit 31 Kindertageseinrichtungen an KiSS in Zusammenarbeit mit dem Hessischen Kindervorsorgezentrum Frankfurt teil. Diese von der Hessischen Landesregierung/Hess. Sozialministerium vor zwei Jahren eingeführte Maßnahme soll in den nächsten Jahren flächendeckend hessenweit angewandt werden.

Kindertageseinrichtungen im Landkreis Limburg-Weilburg, die an KiSS zukünftig teilnehmen möchten, werden gebeten, sich mit dem Gesundheitsamt in Verbindung zu setzen. Gesundheitsdezernent Helmut Jung dankte den KiSS-Erzieherinnen für ihr Engagement in der Sache und sprach schon jetzt an alle Teilnehmerinnen die Einladung für die KiSS-Fortbildungsveranstaltung in 2012 aus.

Kinder-Sprachscreening "KiSS"