Drehscheibe Camberg

Bad-Camberg.Info

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Nachrichten aus der Region Kinder sind unschlagbar

Kinder sind unschlagbar

E-Mail Drucken

Leute auf einem Balkon, darüber eine Fahne mit der Aufschrift Kinder sind unschlagbar

grosses Foto mit Leuten auf einem Balkon, darüber eine Fahne mit der Aufschrift Kinder sind unschlagbar
Flagge zeigen zum Tag der gewaltfreien Erziehung: Karsten Schmidt, Susanne Wenz-Erk und Victoria Dietz, alle vom Kinderschutzbund sowie Landrat Manfred Michel und Melanie Eriksson vom Kreisjugendamt

"Kinder sind unschlagbar" - Flagge zeigen zum "Tag der gewaltfreien Erziehung"

Zum Tag der gewaltfreien Erziehung setzen sich der Deutsche Kinderschutzbund, Kreisverband Limburg-Weilburg e. V. und das Amt für Jugend, Schule und Familie der Kreisverwaltung Limburg-Weilburg für ein gewaltfreies Aufwachsen von Kindern ein.

"Wir stellen täglich in unserem Jugendamt fest, dass sich die Mehrheit der Eltern liebevoll und mit großer Hingabe um ihre Kinder kümmert. Wachsende Anforderungen und Verunsicherung in vielen Lebensbereichen, machen es Eltern jedoch oft nicht leicht, ihre Erziehungsverantwortung zu erfüllen, oder auch ihren eigenen Ansprüchen gerecht zu werden," erklärte Landrat Manfred Michel. Damit Erziehungsarbeit gut gelingt, steht allen Eltern im Landkreis ein vielfältiges Bildungs-, Beratungs- und Unterstützungsangebot zur Seite.

Ansprechpartner im Landkreis bei individuellen Problemstellungen im Zusammenleben von Familien mit Kindern, sind neben den vielfältigen Beratungsstellen, der Fachdienst Sozialer Dienst des Amtes für Jugend, Schule und Familie und der Deutsche Kinderschutzbund.

"Nach der Einführung des Gesetzes zur gewaltfreien Erziehung im Jahre 2000 können wir positiv feststellen, dass der Bewusstseinswandel zu einer gewaltfreien Erziehung von den meisten Eltern gelebt wird und eine große Mehrzahl der Eltern die gewaltfreie Erziehung als Ideal anerkennt", erläuterte Melanie Eriksson, Leiterin des Sozialen Dienstes im Kreisjugendamt. Aber trotz aller Fortschritte zeigen die Statistiken, dass immerhin noch 10 bis 15 Prozent der Eltern ihre Kinder häufig und schwerwiegend körperlich bestrafen.

"Auch die Aufdeckung der Fälle von sexuellem Missbrauch und Gewalt in öffentlichen Einrichtungen mahnen zur höchsten Aufmerksamkeit im Hinblick auf Gewalt gegen Kinder in Institutionen." Dies gibt die erste Vorsitzende des Deutschen Kinderschutzbundes Kreisverband Limburg-Weilburg e. V., Victoria Dietz zu bedenken.

Gewalt wirkt nach und beeinträchtigt Kinder und Jugendliche ihr Leben lang - das belegen Langzeitstudien. Das Erleben und Miterleben von körperlicher, psychischer oder sexualisierter Gewalt hat für Kinder stets negative Auswirkungen, beeinflusst gravierend deren Entwicklung und ist ein tiefer Eingriff in das Gefühl der Sicherheit. Frühe Gewalterfahrungen ziehen oft lebenslange soziale, emotionale sowie intellektuelle Beeinträchtigungen nach sich. Deshalb ist der Schutz vor Gewalt ein Kinderrecht!

Als Zeichen dafür haben der Kreisverband Limburg des Deutschen Kinderschutzbundes und das Amt für Jugend, Schule und Familie gemeinsam mit Landrat Michel eine Flagge mit der Aufschrift "Kinder sind unschlagbar" am Limburger Kreishaus gehisst. Darüber hinaus bieten die Institutionen u.a. präventive Angebote wie die Elternkurse "Starke Eltern - Starke Kinder" und "Fit für Kids", an. Kurse werden auch in türkischer und russischer Sprache angeboten.

Ansprechpartnerinnen sind
Liane Schmidt
Geschäftsführerin des Kinderschutzbund Kreisverband Limburg-Weilburg
Kirchgasse 5, 65520 Bad Camberg, Telefon 06434-9078775, www.dksb-lm.de
und
Melanie Eriksson
Leiterin des Fachdienstes Sozialer Dienst im Amt für Jugend, Schule und Familie
Schiede 43, 65549 Limburg, Telefon 06431-296344