Drehscheibe Camberg

Bad-Camberg.Info

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Nachrichten aus der Region Zerstörungswut kennt keine Grenzen

Zerstörungswut kennt keine Grenzen

E-Mail Drucken

kleines Foto von Schmierereien an der Kreissporthalle

Der Vandalismus an Schulen im Kreis nimmt beängstigende Formen an

eine zerschlagene Kloschüssel "Die Zerstörungswut an den Schulen im Landkreis hat beängstigende Formen angenommen", sagt Landrat Manfred Michel im Hinblick auf den fortschreitenden Vandalismus an den Kreisgebäuden. Die Schulen würden mit viel Geld und großem Aufwand saniert. Enttäuschend sei, dass auf unglaubliche Art und Weise mit den Einrichtungen umgegangen werde.

Die Bandbreite reiche von sorglosem, rohem Umgang bis hin zu purer Gewalt, wenn zum Beispiel Toilettenschlüsseln mit Werkzeugen total zertrümmert oder Lichtkuppeln auf Flachdächern eingeschlagen würden, fügte Albrecht Heckelmann, technischer Leiter des Eigenbetriebs Gebäudewirtschaft beim Kreis, hinzu.

Der Kreis als Schulträger führe zwar keine genaue Statistik über die Schadenshöhen, so Michel, doch Fachleute schätzten die Sachschäden durch Graffiti und Zerstörungen auf rund 50 000 Euro im Jahr. Gegen Vandalismus könne man Schulen nicht versichern, lediglich bei Einbrüchen könnten Schäden finanziell ersetzt werden.

Die Zerstörungen und Beschmutzungen finden nicht nur während der Schulzeit statt, sondern oftmals auch danach. Eine Überwachung mit Hilfe von Videokameras ist aber nur schwer möglich, weil dies aus Datenschutzgründen nur außerhalb der Unterrichtszeit zulässig sei.

Für Manfred Michel ist es unverständlich, dass viele Jugendliche keine Rücksicht auf das Eigentum anderer nehmen: Entweder funktioniere in den Schulen die Aufsicht nicht oder es mangele an der Erziehung im Elternhaus. Der Landrat appelliert an Schüler, Lehrer und Eltern, mehr Zivilcourage zu zeigen und die Verursacher beim Namen zu nennen. Hilfreich könne auch sein, wenn im Unterricht das Thema Vandalismus angesprochen werde und den Schülern die finanziellen Auswirkungen vor Augen geführt würden. Es müsse doch jedem klar sein, dass das Lernen und Lehren in durch Vandalismus unattraktiv gewordenen Gebäuden keine Freude bereite und weniger erfolgreich sei.

Schmierereien an der Kreissporthalle

 

Werbung

Banner
Banner
Banner
Banner
Banner
Logo FaCe
FamilienCentrum
Bad Camberg
Banner