Ausstellung der Amthof-Galerie Bad Camberg im Juni 2013

02. Juni 2013
Drucken

Auch die Amthof-Galerie in Bad Camberg macht mit bei der regionalen Kultur-Initiative "tArt-Orte 2013". Eine Etage der Galerie ist für Schüler der Bad Camberger Taunusschule reserviert, die sich auf vielfältige Arten mit dem Thema "Spiegelungen" auseinandergesetzt haben. Die zweite Hälfte der Ausstellung bilden Aquarelle der Idsteinerin Sigrun Krafft.

Gruppenfoto der beteiligten Schüler der Taunusschule in der Amthofgalerie
(Foto groß anzeigen)

ein Mädchen hält ein kopfüber gespiegeltes Gesicht auf einer runden Scheibe vor ihr Gesicht
(Foto groß anzeigen)

Spiegelungen

Mit der Taunusschule arbeiten die Amthof-Galerie und ihr Trägerverein darüber hinaus in einer wechselseitigen Partnerschaft zusammen. Während die Schüler ihre Arbeiten in den Fachwerkräumen der Galerie zeigen, erhält die Foto-AG der Amthof-Galerie Ausstellungsfläche im Schulgebäude. Dort sind Fotoarbeiten, ebenfalls mit dem Thema "Spiegelungen", zu den normalen Schulzeiten der Taunusschule zu sehen.

Eine Collage aus Text und Bildern aus Diez
(Foto groß anzeigen)

Sigrun Krafft - Aquarellmalerei

sieht aus, als hätte man eine Collage aus Blumenfotos gemacht, dazu Textschnipsel
(Foto groß anzeigen)
Mit-Ausstellerin Sigrun Krafft ist eigentlich ausgebildete Musikerin. Allerdings haben auch die Malerei und das Zeichnen sie schon immer beschäftigt. Den Zugang zur Aquarellmalerei fand Sigrun Krafft allerdings erst, als sie Bilder von Gerhard Hillmayr sah. Ihr Leuchten trotz einer sparsamen Bildgestaltung faszinierte sie besonders. "Gerhard Hillmayr gehört zu den Lehrern, die in der Lage sind, systematisch einen Malprozess zu zergliedern und somit auch zu vermitteln", sagt die Künstlerin.

Zu dieser Annäherung an das Aquarell kam die Möglichkeit, über das Internet die Galerien von Malern weltweit zu studieren. "Das eröffnete mir eine Kosmos von Ausdrucksformen, den ich bis dahin nicht kannte", erinnert sich Sigrun Krafft.

Aus diesen Anregungen entwickelte sie eine eigene Kunstsprache, die sich vor allem in bebilderten Journalen ausdrückt. Kleine Aquarellbilder von historischen Gebäuden, Landschaftsdetails oder auch Naturbeobachtungen verbinden sich mit szenischen und stimmungsvollen Schilderungen aus der Mal-Situation heraus. Sigrun Krafft richtet dabei den Fokus absichtsvoll auf die positiven Seiten des Lebens. Die Schattenseiten bleiben zwar vorhanden, stehen aber nicht im Vordergrund. So findet sie ihre Motive in den liebenswerten Kleinigkeiten des Alltags, in berührenden Momenten, die sie malerisch festhält.

Die Ausstellung in der Amthof-Galerie beginnt am Sonntag, 2. Juni, 11 Uhr, mit einer Vernissage. Anschließend ist die Doppelausstellung an jedem Sonntag im Juni jeweils von 11 bis 13 und von 15 bis 17 Uhr geöffnet. Die Fotoschau in der Taunusschule ist immer während des normalen Schulbetriebs zugänglich.

www.amthof-galerie.de
Ausstellungen in anderen Monaten

Eine Collage aus Text und Bildern aus Wiesbaden
(Foto groß anzeigen)