Drehscheibe Camberg

Bad-Camberg.Info

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Nachrichten aus der Stadt Zukunftswerkstatt für Jugendheim Dombach erfolgreich durchgeführt

Zukunftswerkstatt für Jugendheim Dombach erfolgreich durchgeführt

E-Mail Drucken
kleines Foto Leute stehen um Planungsunterlagen am Boden herum

Unter dem Motto "Zukunftswerkstatt" veranstaltete die Pfarrei St. Peter und Paul am 22. März 2014 in Dombach einen Tages-Workshop, um ein neues Nutzungskonzept für das Jugendheim Dombach zu erarbeiten.

Viele fühlten sich angesprochen und nahmen sich einen ganzen Samstag Zeit dafür. Mitglieder der kirchlichen Gremien, Vertreter der Vereine und des Ortsbeirates, engagierte Dombacher Bürger und Gäste aus anderen Orten diskutierten intensiv und kooperativ unter der professionellen Leitung der beiden Moderatoren aus der Gemeindeberatung des Bistums.

Die Pfarrei hatte diese Initiative ergriffen, weil die bisherigen Bemühungen erfolglos geblieben sind, Ideen für eine zukünftige Nutzung und damit verbunden eine ausreichende finanzielle Unterstützung für die dringend notwendigen Sanierungsarbeiten zu erhalten. Zunächst wurden spontane Ideen, Wünsche, Zukunftsvisionen entworfen, und es stellte sich schnell heraus, dass sich im Grunde alle einig waren, dass die Lage des Jugendheims direkt bei der Kirche, in wunderschöner natürlicher Umgebung prädestiniert ist für spirituelle Angebote an kleinere und größere Gruppen. Ein Café wäre dazu die ideale Ergänzung. Natürlich erfordert das bauliche Veränderungen. Auch dazu entwickelte eine Arbeitsgruppe interessante Ideen und nannte ihre Zukunftsvision "Forum St. Wendelin". Dabei wurde nicht vergessen, dass der große Raum als Veranstaltungsort für Familienfeiern, Vereins- und Dorffeste oder größere Versammlungen aller Art erhalten bleiben muss. Dass das die Kirchengemeinde nicht alleine stemmen kann, war allen klar, und so wurde auch intensiv über Kooperationspartner nachgedacht. Für den Pfarrgemeinderat ist das Resultat dieses Tages eine gute Basis und eine ermutigende Bestärkung, weiter am Ball zu bleiben, das Konzept zu konkretisieren und Partner dafür zu gewinnen.

Am Ende des Tages bildeten sich spontan kleine Arbeitsgruppen, die nicht auf weitere Beschlüsse warten wollen, sondern schon jetzt mit der Umsetzung von einzelnen konkreten Punkten anfangen wollen. So will eine Gruppe einen "Tag der Stille" vorbereiten. Eine andere Gruppe will sich dem Thema Café widmen und gemeinsam überlegen, was auch jetzt schon machbar ist. Wer Interesse hat, sich am weiteren Prozess für das Jugendheim zu beteiligen, ist herzlich willkommen, egal ob aus Dombach oder anderswo. Denn auch das ist eine Erfahrung aus der Zukunftswerkstatt: manchmal macht's die Mischung. Kontakte können über Helene Rill (06434-4866) oder das Pfarrbüro (06434-5046) geknüpft werden.

Leute stehen um Planungsunterlagen am Boden herum

 

Werbung