Drehscheibe Camberg

Bad-Camberg.Info

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Nachrichten aus der Stadt Bürgerinitiative "Lebenswerter Goldener Grund" in Gründung

Bürgerinitiative "Lebenswerter Goldener Grund" in Gründung

E-Mail Drucken

Der Goldene Grund funkt S.O.S. - soll die A3 durch die B8 entlastet werden?

S.O.S. - Dieses Signal ist für den Naturraum Goldener Grund seit Offenlegung der aktuellen Planung zur B8-Umgehung rund um die Uhr zu senden. Was ist der Grund? Die massive Zerstörung von Natur und Landschaft und die erhebliche Mehrbelastungen in Bezug auf Lärm und CO2-Ausstoß, ausgelöst durch erhebliche Steigungen, längere Fahrstrecken und die starke Zunahme des Gesamtverkehrs. Letztere entsteht besonders durch die beabsichtigte Entlastung der A3.

Diese Belastungen treffen neben den ca. 13.000 Bürgern von Walsdorf, Würges, der Kernstadt und Erbach vor allem auch die Bewohner von Esch sowie die Bürger an der B8 zwischen Oberselters und der Autobahnanschlussstelle Limburg Süd.

Auslöser für diese Effekte sind vor allem folgende Planungsdetails:

  • das bis zu 7,50 m hohe und mehr als 350 m lange Brückenbauwerk (incl. Damm) vor Walsdorf
  • der Einmündungsbereich, die Brücke und der Damm vor Erbach sowie die Steigerungsstrecke zwischen Kräuter und Gewerbegebiet Bad Camberg
  • das für die prognostizierte Verkehrsbelastung nicht nachvollziehbar großes Kreuzungsbauwerk westlich der Kernstadt (Flächenbedarf ca. 5 ha, 80% in Dammlage) ist eine Mega-Lärmquelle
  • nicht in geplantem Umfang notwendige Dammanlagen auf der Gesamtstrecke
  • die Weiterführung der L3031 aus/in Richtung Usingen über eine 2,4 km längere Strecke durch Würges, an Walsdorf vorbei über die geplante Umgehung zur A3.
  • die Zunahme des Gesamtverkehrs von mehreren 1000 Fahrzeugen pro Tag im Goldenen Grund - vor allem zwischen Oberselters und Esch, aber auch darüber hinaus
  • der fehlende Lärmschutz, der aus Sicht der Planer und Behörden nach den geltenden Vorschriften nicht notwendig ist.

Bürgerinitiative "Lebenswerter Goldener Grund" wird gegründet

Diese Punkte können aus Sicht von Bürgern aus Walsdorf, Würges und Erbach in der geplanten Form nicht hingenommen werden. Sie gründen deshalb eine Bürgerinitiative.

Ohne grundsätzlich die Notwendigkeit der Entlastung für die Bürger an der alten B8 zwischen Erbach und Würges in Frage zu stellen, besteht noch erheblicher Optimierungs- und Änderungsbedarf. Übereinstimmend wurde festgestellt, dass leider trotz der Bürgerversammlung am 13. November 2013 sowie einer sehr detaillierten Darstellung im Internet der großen Mehrheit der Bürger der betroffenen Stadtteile die geplanten Details sowie deren Auswirkungen nicht bewusst sind.

Als erster Schritt soll deshalb in den nächsten Wochen den Bürgern vor Ort das Ausmaß der beabsichtigten Baumaßnahmen und der daraus resultierenden Auswirkungen veranschaulicht werden. Es darf nicht sein, dass die Bürger des Goldenen Grundes die negativen Auswirkungen des Bauvorhabens erst nach Realisierung erfahren. Selbstverständlich sind die Kommunalpolitiker von Bad Camberg und Idstein auch eingeladen.

Ziele:

Ziel der Bürgerinitiative ist es, in den nächsten Monaten klare Forderungen und Änderungsvorschläge im Konsens zwischen Bürgern und städtischen Gremien an die Planer und Genehmigungsbehörden zu formulieren. Danach sollte dann aber eine zügige Genehmigung und Umsetzung erfolgen, damit nach mehr als 50 Jahren Planung die Menschen an der B8 entlastet werden, aber trotzdem alle Bürger im Goldenen Grund dadurch nicht mehr als unbedingt notwendig zusätzliche Belastungen durch weitere 1000 Fahrzeuge pro Tag ertragen müssen.

Nicht die Planer und Beschäftigten der Genehmigungsbehörden müssen nach einer Realisierung mit den Auswirkungen der B8-Umgehung leben, sondern WIR, die Bürger!

Deshalb die zentrale Forderung: Die B8-Umgehung muss im Einklang mit den Bewohnern des Goldenen Grundes und der Erhaltung des Landschaftsbildes stehen und zur Entlastung der alten B8 führen - sie darf aber keine "neue Hochleistungstrasse" durch das Emsbachtal zur Entlastung der A3 werden!

1. Veranstaltung:

Sonntag, 20. Juli 2014, 11.00 Uhr
am Verbindungsweg zwischen Würges und Walsdorf vor den Walsdorfer Gärten
(Mehr Info im Flugblatt zur B8-Info-Veranstaltung)

Unsere Heimat, der "Goldene Grund" funkt SOS,
helfen Sie jetzt mit bei der Rettung!

Für Walsdorf: Gerd Ziemer, Eberhardt Munsch
Für Würges: Peter Reuter, Ulrike Karberg
Für Erbach: Stefan Kremer, Richard und Waltraut Bauer