Drehscheibe Camberg

Bad-Camberg.Info

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Nachrichten aus der Stadt
aus der Stadt
 

Die Kinder-Kleiderkammer

E-Mail Drucken

Clipart Kind
Der Kinderschutzbund bietet Hilfe und bittet um Hilfe...

Weiterlesen...
 

Einweihung der Kinderkrippe und Pfarrfest in Erbach

E-Mail Drucken

Alle bauen mit an einem Haus der Geborgenheit - am Sonntag, 23.August 2009 feiert die Pfarrgemeinde St. Mauritius Erbach die Einweihung der Kinderkrippe und ihr Pfarrfest.

Weiterlesen...
 

Petra Hackert

E-Mail Drucken

Petra Hackert bei den Tagen der Gesundheit Bad Camberg
Das ist sie - die Frau hinter der Kamera.

Petra Hackert betreut für die "Nassauische Neue Presse" den Bereich Bad Camberg. Ihr verdanken wir viele Artikel und Reportagen über die Ereignisse in unserer Stadt.

Schade eigentlich, dass sie immer HINTER der Kamera steht, deshalb jetzt hier mal VOR der Kamera. Aber schon wieder ist sie unterwegs, um interessante Impressionen aus Bad Camberg einzufangen - diesmal von den "Tagen der Gesundheit" am 24. und 25. Oktober im Bürgerhaus "Kurhaus Bad Camberg". Hier ihr Bericht: dort weiterlesen...

 

Autofreier Marktplatz

E-Mail Drucken

Geht doch - Eis essen, ohne dass man den A... bsatz abgefahren kriegt...

Weiterlesen...
 

Umgehungsstraße

E-Mail Drucken

Durch den Ausbau des Kreisels und die damit verbundene längst überfällige Reparatur der Landstraße hinunter nach Erbach ist auch wieder die Umgehungsstraße ins Gespräch gekommen. Im Internet und auch in einem Leserbrief heute in der NNP wurde die Befürchtung geäussert, dass sich der Bau der Umgehungsstraße weiter verschieben wird.

Soweit man in der Zeitung lesen konnte, wird der Stadtsäckel nicht durch die jetzigen Baumaßnahmen belastet. Und unabhängig davon wurde auf einer im Frühjahr stattgefundenen Versammlung verkündet, dass mit Baubeginn der Umgehungsstraße im Jahr 2010 zu rechnen ist. Die Stadt hofft, dass die Umgehungsstraße bis zum Jahr 2014 für den Verkehr freigegeben werden kann.

Den Ausbau der Landstraße nach Erbach kann man auch unter dem Aspekt sehen, dass nach jetziger Planung noch 5 Jahre ins Land gehen, bis die Umgehungsstraße fertig ist. Und es wird weniger "die Erbacher freuen", sondern vielmehr die Berufspendler aus dem Goldenen Grund und dem Bereich bis hin nach Weilmünster, die den "Kreuter" täglich befahren müssen. Vor allem stellt der jetzige Straßenzustand eine unzumutbare Gefährdung des Verkehrs dar, vor allem wenn es geregnet hat. Die beim ICE-Bau für die Erdbewegungen eingesetzten schweren LKWs haben die Straße in einem erbärmlichen Zustand zurückgelassen.

 


Seite 17 von 17