Drehscheibe Camberg

Bad-Camberg.Info

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Nachrichten der Polizei Polizeimeldungen vom Februar 2014

Polizeimeldungen vom Februar 2014

E-Mail Drucken

Unfallflucht

Am Freitag, 21.02.2014 wurde bemerkt, dass an der Einmündung der Erlenbachstraße zum Sachseneck in Bad Camberg-Erbach ein Metallpoller umgefahren worden ist. Der Fahrer hat sich entfernt, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Einbrecher scheitern an der Tür

In der Straße Unterau in Bad Camberg - Erbach versuchten Unbekannte am Sonntag, 23.02.2014, zwischen 21.00 und 21.35 Uhr in die Souterrainwohnung eines Mehrfamilienhauses einzubrechen. Der oder die Täter hebelten vergeblich an der Wohnungstür und manipulierten am Profilzylinder, konnten sich jedoch keinen Zutritt verschaffen. Der Sachschaden wird auf 150 Euro geschätzt.

Autoknacker auf dem Baumarkt-Parkplatz

Am Mittwoch, 19.02.2014, zwischen 18.30 Uhr und 19.30 Uhr schlugen Unbekannte auf dem Parkplatz des Hagebaumarktes eine Seitenscheibe an einem Opel Omega ein und stahlen aus der Mittelkonsole eine Fahrerkarte sowie aus dem Handschuhfach ein Navigationsgerät der Marke tomtom.

Dieseldiebstahl

In der Carl-Zeiss-Straße haben unbekannte Täter in der Nacht zu Dienstag, 18.02.2014, an einem abgestellten Sattelzug den Tank aufgebrochen und etwa 500 Liter Diesel abgezapft.

Reifen gestohlen

Am Wochenende 15./16.02.2014 sind aus einer Hofeinfahrt in der Limburger Straße in Bad Camberg vier Sommerreifen mit Felgenbaum gestohlen worden. Die Räder der Marke Continental und der Größe 205/55 R 16 waren hinter der Garage gelagert.

Brutaler Raub

Am Samstag, 15.02.2014, gegen 23.10 Uhr reißt vor dem Kurhaus ein noch unbekannter Täter einem 22-jährigen Mann aus Bad Camberg, der sich in Begleitung einer Bekannten befindet, während eines Streits dessen Handy aus der Hand und fordert ihn auf zu verschwinden da er ihn ansonsten umbringen werde. Der 22-jährige läuft zum Kurhaus und verständigt von dort die Polizei. Der Täter folgt ihm und wirft den jungen Mann zu Boden. Dann tritt er mehrfach auf ihn ein. Dem Geschädigten gelingt es aber zu flüchten. Der Täter, der in Begleitung von 3 weiteren Personen war, wird wohl in Kürze ermittelt werden, da die Begleitpersonen dem jungen Mann bekannt waren.

Räuber überfallen Schüler

Am Donnerstagmittag, 13.02.2014, gegen 13.15 Uhr sind in der Eichendorfstraße zwei Schüler von zwei Unbekannten bedroht und zur Herausgabe eines Portmonees gezwungen worden. Auf dem Verbindungsweg zur Taunusschule verlangten die beiden Angreifer zunächst Zigaretten von den Jugendlichen und bedrohten dann beide mit Messern. Einer der Täter hielt dem 16-Jährigen das Messer an den Hals und versetzte ihm einen Kopfstoß, der zweite Täter forderte mit vorgehaltenem Messer von dem 17-jährigen Schüler die Herausgabe seines Portmonees mit etwas Kleingeld. Anschließend flüchteten die jungen Männer in Richtung Limburger Straße. Beide waren etwa 20 Jahre alt und sprachen akzentfrei deutsch. Einer 175 cm groß, schlank mit längeren blonden Haaren. Er trug rote Schuhe, eine dunkelblaue Jeans, eine hellbraune und beige Jacke. Außerdem eine graue Strickmütze. An der Lippe trug er ein Ringpiercing. Der zweite, ungepflegt aussehende Täter war etwas größer, ebenfalls schlank und hatte schulterlange schwarze Haare. Er trug schwarze Schuhe, die an der Innenseite beschädigt waren, ein Kapuzensweatshirt und darüber eine schwarze Lederjacke.

Sicheres Hessen - Einbrechern einen Riegel vorschieben - Kontrolltag im Landkreis Limburg-Weilburg

Im Rahmen der hessenweiten Kampagne "Sicheres Hessen - Einbrechern einen Riegel vorschieben" waren im Landkreis Limburg-Weilburg am Donnerstag, 13.02.2014, von 13 bis 21 Uhr Fahndungs- und Kontrollkräfte im Einsatz. Entlang der Autobahn und den Bundesstraßen wurden mobile Kontrollen durchgeführt. In Wohngebieten waren die Streifen unterwegs und kontrollierten verdächtige Personen und Fahrzeuge. Auf dem Parkplatz an der B 8 zwischen Lindenholzhausen und Niederbrechen ist in den Abendstunden eine Kontrollstelle eingerichtet worden. Insgesamt haben die Beamten der Polizeidirektion Limburg-Weilburg mit Unterstützung der Bereitschaftspolizei Wiesbaden 43 Fahrzeuge und 59 Personen überprüft. Drei Personen wurden festgenommen, ein Mann erkennungsdienstlich behandelt. In einer Spielothek in Bad Camberg ist ein 22-Jähriger mit Marihuana in der Tasche angetroffen worden. Bei einem 20-jährigen Autofahrer, der in Bad Camberg auf der Frankfurter Straße kontrolliert wurde, bemerkten die Beamten Anzeichen auf Betäubungsmittelkonsum. Eine Blutentnahme wurde angeordnet. Ebenso erging es einem 21-jährigen, der an der Kontrollstelle an der B 8 kontrolliert wurde. Entsprechende Ermittlungsverfahren wurden eingeleitet. Weitere Informationen zu den länderübergreifenden Fahndungs- und Kontrollmaßnahmen finden sie im Presseportal im Pressebericht des Polizeipräsidiums Südhessen http://www.presseportal.de/polizeipresse/ pm/4969/2664525/pol-da-fahndungs-und-kontrollmassnahmen-in-hessen-kon sequente-fortfuehrung-der-kampagne-sicheres und im Internet unter www.polizei.hessen.de .

Bargeld aus Patientenzimmer gestohlen

Einem 59-jährigen Patient einer Klinik in der Obertorstraße sind zwischen Montag, 10.02.2014, 16 Uhr und Dienstag, 11.02.2014, 11 Uhr mehrere hundert Euro gestohlen worden. Der Mann hatte sein Portmonee in der nicht verschließbaren Schublade seines Rollcontainers abgelegt. In einem unbeobachteten Moment wurde das Geld daraus gestohlen.

Wischerblätter gestohlen

In der Berliner Straße haben Unbekannte am Wochenende (Samstag, 08.02.2014, 18 Uhr bis Montag, 10.02.2014, 18 Uhr) von einem Audi die Wischerblätter vorne und hinten gestohlen.

Radarkontrolle in der Pommernstraße

Dienstag, 11.02.2014, 06.00 Uhr - 08.40 Uhr waren in der Pommernstraße in Bad Camberg 9 von den 45 registrierten Fahrzeugen zu schnell unterwegs. Der Schnellste mit 49 anstatt 30 km/h.

Einbruch in Kindergarten und Sozialstation

In der Nacht zum Dienstag, 11.02.2014, sind Unbekannte in das Gebäude der Caritas-Sozialstation in der Straße Am Kindergarten in Erbach eingebrochen. Der oder die Täter hebelten ein Fenster im Erdgeschoss zur Kindergartenebene auf, öffneten gewaltsam mehrere Innentüren und durchsuchten auch die Büros und Verwaltungsräume im Obergeschoss. Nach den bisherigen Erkenntnissen wurde ein im Boden verankerten Standtresor mit Bargeld, sowie Handys und Digitalkameras gestohlen. Der Schaden liegt bei mehreren tausend Euro.

Rumänische Diebesbande geschnappt

Am Dienstag vergangener Woche, 04.02.2014, sind vier Männer festgenommen worden, die im Verdacht stehen, gemeinsam Ladendiebstähle begangen zu haben. In einem Einkaufsmarkt in der Frankfurter Straße hatte der Ladendetektiv die Verdächtigen beobachtet wie sie versuchten, Aufsätze für elektrische Zahnbürsten zu entwenden. Die Männer wurden vom Detektiv und Mitarbeitern festgehalten und den verständigten Beamten des Polizeipostens Bad Camberg übergeben. Einer Mitarbeiterin des Marktes war darüber hinaus in Erinnerung, dass sie am Vortag zwei der Verdächtigen bei einem Ladendiebstahl in einem Schuhgeschäft in Niedernhausen beobachtet hatte. Sie waren danach mit einem schwarzen Volvo geflüchtet. Dieser stand nun auf dem Parkplatz des Einkaufsmarktes in Bad Camberg. Bei der Durchsuchung fanden sich darin unter anderem jede Menge Cremes, Zahnpastatuben, neuwertige unbenutzte Kleidungsstücke, elf Packungen Kaffee, 12 Packungen Zahnbürstenaufsätze, 23 Flaschen Branntwein verschiedener Marken und 25 Schuppenshampoos. Nach den bisherigen Erkenntnissen sind die Waren in den Tagen zuvor in umliegenden Märkten gestohlen worden. Die vier rumänische Staatsangehörigen, einer 22, die anderen drei 32 Jahre alt, die sich erst seit Mitte Januar in Deutschland aufhalten, wurden wegen dem Verdacht des schweren Bandendiebstahls am Mittwoch dem Haftrichter vorgeführt. Dieser erließ Untersuchungshaftbefehle, sie wurden in verschiedene Justizvollzugsanstalten eingeliefert.

Unfallflucht

Auf dem Parkplatz des Hagebaumarktes in der Robert-Bosch-Straße ist am Montagvormittag (10.02.2014, 10:45 - 11:00 Uhr) ein unbekanntes Fahrzeug gegen einen grauen Toyota Verso gestoßen. Vermutlich ein höheres Fahrzeug war gegen die vordere rechte Seite gefahren, wobei die Stoßstange und der Kotflügel, sowie die Beleuchtung beschädigt wurden. Der Schaden beträgt etwa 2.000 Euro.

Verkehrskontrolle in der Bahnhofstraße

Auf der Bahnhofstraße haben Beamte der Polizeistation Limburg am Mittwochnachmittag, 05.02.2014, 15.00 Uhr bis 15.45 Uhr, eine Verkehrskontrolle durchgeführt. Acht Fahrzeuge wurden angehalten, drei Autofahrer hatten den Sicherheitsgurt nicht angelegt und wurden verwarnt. Ein Traktor fuhr ohne Kennzeichen in die Kontrollstelle. Dabei stellten die Beamten bei dem 47-jährigen Fahrer Alkoholgeruch fest und führten einen Alkotest durch, der verlief positiv mit einem Wert von 0,76 Promille. Dazu war der Traktor gar nicht zugelassen und somit auch nicht versichert und nicht versteuert, weshalb ein Strafverfahren eingeleitet wurde.

Faltblätter diskreditieren Mitarbeiter des Ordnungsamtes

Mitte Januar sind durch Unbekannte im Stadtgebiet von Bad Camberg Faltblätter in Briefkästen geworfen worden, die unter anderem einen Mitarbeiter des Ordnungsamtes diskreditieren. Der Bürgermeister hat Strafanzeige erstattet.

Elektrogeräte aus Keller gestohlen

Unbekannte stahlen zwischen 29.01. und 01.02.2014 aus dem Kellerflur eines Mehrfamilienhauses in der Pommernstraße 21 in Bad Camberg mehrere dort abgestellte Elektrogeräte (Waschmaschine, Elektroherd).

weitere Meldungen...

Drehscheibe Camberg veröffentlicht meist nur Delikte und Suchmeldungen, die Bad Camberg betreffen oder sonst für Camberger interessant sein könnten.

Die vollständigen Polizeiberichte der letzten Jahre für den gesamten Kreis Limburg-Weilburg, die darüber hinaus auch einfache Verkehrsunfälle beinhalten, finden sich in der Pressemappe der Polizeidirektion Limburg-Weilburg im na•presseportal

 

Werbung