Drehscheibe Camberg

Bad-Camberg.Info

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Nachrichten der Polizei Polizeimeldungen vom April 2010

Polizeimeldungen vom April 2010

E-Mail Drucken

Polizeimeldungen vom April 2010

Rückspiegel beschädigt

Der linke Außenspiegel eines in der Schulstraße in Würges geparkten orangefarbenen Opel Corsa ist in der Nacht zum Dienstag, 27.04.2010 beschädigt worden.

Unfallflucht - Fußgänger verletzt

Am Montag, 26.04.10, gegen 08.45 Uhr war im verkehrsberuhigten Bereich der Mauergasse ein 42-jähriger Mann zu Fuß vom Neumarkt in Richtung Grabenstraße unterwegs. Ein von hinten ankommender Pkw streifte ihn im Vorbeifahren und verletzte ihn an der rechten Hand. Der Pkw, ein silberfarbener Kleinwagen mit Rüdesheimer Kennzeichen (RÜD-), stoppte kurz und der Fußgänger sprach den Fahrer an, doch der fuhr davon. Der Fahrer soll etwa 70 bis 80 Jahre alt gewesen sein, grauhaarig mit Bart. Außerdem hätten im Wagen noch zwei ältere Damen gesessen.

Einbruch in Tankstelle

In der Nacht zu Mittwoch, 21.04.10 etwa 02.10 Uhr wurde in der Tankstelle in Erbach eingebrochen. Ein Schiebeelement der Zugangstür ist aufgehebelt und eine weitere Tür zum Büro geöffnet worden. Gestohlen wurden etwa 400 Stangen Zigaretten.

Autoradio gestohlen

In der Frankfurter Straße Höhe Haus Nr. 60 wurde am Sonntag 18.04.10 zwischen 19.00 und 22.00 Uhr die Tür an einem lilafarbenen VW Golf Cabrio aufgehebelt und ein Autoradio Sony CDX GT 210 gestohlen.

Corsa beschädigt

In der Schulstraße in Würges wurde ein orangefarbener Opel Corsa in der Nacht zu Sonntag, 18.04.10 mit schwarzer Farbe beschmiert und alle vier Reifen platt gestochen.

Vandalen in Würges

Im Walsdorfer Weg wurde ein Zaunpfosten durch Fußtritte beschädigt. Getreten wurde auch gegen eine dort befindliche Straßenlaterne. Gegen 02.00 Uhr waren entsprechende Geräusche zu hören gewesen, der Schaden ist aber erst am Morgen aufgefallen.

Schlägerei auf Parkplatz eines Supermarkts

Mehrfach wurden der Polizei am Abend des 17.04.2010 Schlägereien zwischen Jugendlichen auf dem Gelände eines Lebensmittelmarktes in der Limburger Straße gemeldet. Als die Polizei zweimal mit mehreren Streifenwagen vor Ort eintrifft, sind keine Schlägereien mehr fest zu stellen. Wie sich aufgrund von Zeugenaussagen herausstellt, waren Jugendliche aus Idstein und Hünstetten vor Ort gekommen und hatten Jugendliche aus Bad Camberg, die auf dem Parkplatz verweilten, angegriffen. Dabei wurde sechs Personen der Bad Camberger Gruppe verletzt. Mutmaßliche Täter konnten im Zuge der Fahndung im Bereich des Bahnhofes Bad Camberg festgestellt werden.

Jacke aus Auto gestohlen

In einem Hof an der Frankfurter Straße wurde in der Nacht zu Donnerstag, 15.04.10 aus einem Mercedes eine blaue Herrenjacke gestohlen.

Aufregung auf der Raststätte

Ein bei einem Zwischenstopp geflüchteter Abschiebehäftling hat am Mittwoch, 14.04.2010, die Polizei auf Trab gehalten.

An der Raststätte der Autobahn A3 Bad Camberg West ist am Mittag ein algerischer Staatsangehöriger geflohen, der von zwei Mitarbeitern des Ausländeramtes Mettmann zwecks Abschiebung zum Frankfurter Flughafen gebracht werden sollte. Ein vorgetäuschtes Toilettenbedürfnis führte zur Raststätte, wo der mit Handschellen vor dem Körper gefesselte Gefangene sich los reißen konnte und zu Fuß in Richtung Waldgebiet Dauborn flüchtete. Es handelte sich um einen 24-jährigen, der wegen mehrerer Eigentumsdelikte bereits verurteilt worden war. Er ist psychisch krank, könnte zu Gewalttätigkeiten neigen und gilt als suizidgefährdet. Bei der Verfolgung des Flüchtenden verletzte sich einer der Mitarbeiter des Ausländeramtes Mettmann leicht. Im Rahmen der Fahndung waren mehrere Streifen der Polizeidirektion Limburg-Weilburg, der Polizeistation Idstein und der Polizeiautobahnstation Medenbach, sowie ein Polizeihubschrauber eingebunden.

Gegen 17.00 Uhr konnte die Polizei, die auch bereits einen Fahndungsaufruf mit Foto veröffentlicht hatte, wieder Entwarnung geben - der Algerier konnte wieder festgenommen werden. Eine Mitarbeiterin an der Tankstelle der Tank- und Rastanlage Bad Camberg West (Fahrtrichtung Frankfurt) erkannte den Mann und alarmierte die Polizei. Sie war zuvor, wie auch weitere Mitarbeiter der Anlage, von der Polizei auf den Flüchtigen hingewiesen worden mit der Bitte, sich bei passenden Beobachtungen sofort zu melden. Der 24-jährige Mann hatte Kratzer im Gesicht, vermutlich von dichtem Gestrüpp verursacht, und die Schuhe voller Erdanhaftungen. Er ist offenbar freiwillig auf das Gelände zurückgekehrt, von wo er geflüchtet war, und ließ sich dort von Beamten der Autobahnpolizei widerstandslos festnehmen.

Unfallflucht

Am Samstag 10.04.2010, zwischen 13.40 Uhr und 14.10 Uhr ist auf dem Parkplatz des Aldi-Marktes ein roter Dacia Logan beschädigt worden. Ein unbekanntes Fahrzeug war vermutlich beim Rangieren gegen die Stoßstange und die Heckklappe gestoßen und hat dabei einen Schaden von etwa 800 Euro verursacht. Der Verursacher entfernte sich unerlaubt.

Selbstmordversuch???

Ein junger Mann meldete sich am Montag, 12.04.10, gegen 16.20 Uhr über Notruf bei der Polizei und teilte mit, dass er sich umbringen wolle. Sofort wurde eine Funkstreife an die Örtlichkeit, eine Bushaltestelle in der Frankfurter Straße in Würges, beordert.

Noch auf der Anfahrt wurde die Polizei darüber informiert, dass an der betreffenden Bushaltestelle ein junger Mann liegen würde, der angibt, vor ein Auto gesprungen zu sein. Gegenüber der Polizei und den Rettungskräften bestätigte der leicht Verletzte, er sei vor ein Auto gesprungen, um sich umzubringen. Der Pkw, ein blauer Mercedes, habe ihn an einem Arm und den Beinen erfasst und zurück auf den Gehweg geschleudert. Danach sei das Fahrzeug in Richtung Königstein weitergefahren. Bei dem Betroffenen handelt es sich um einen 26-jährigen Mann, der psychisch belastet ist und in einer Einrichtung in Bad Nauheim untergebracht war. Er wurde ins Krankenhaus transportiert und nach ambulanter Behandlung in eine psychiatrische Klinik eingewiesen.

Trekkingrad gestohlen

Ein mit eiem Seilschloss gesichertes silberfarbenes Damentrekkingrad Marke Giant wurde in der Nacht zu Montag, 12.04.10 vor einem Imbiss in der Bahnhofstraße gestohlen,

Damenrad gestohlen

Bereits am Dienstag, 30.03.10 wurde am Bahnhof in Bad Camberg ein violettes Damenrad gestohlen. Das ältere Rad mit Dreigang-Nabenschaltung war auf dem überdachten Zweiradparkplatz am Caspar-Hofmann-Platz abgestellt und mit einem Kettenschloss gesichert.

Ehemaliges Bahnhaus in Erbach aufgebrochen

Am ehemaligen Bahnhaus in Erbach wurde Dienstag, 06. oder Mittwoch, 07.04.10 der Zaun niedergetreten und die Tür aufgebrochen. Außerdem wurde ein Fensterladen geöffnet und eine Scheibe zerstört. Ob auch etwas entwendet worden ist steht noch nicht fest.

Schwelbrand im Mühlweg

In einem Wohn-/Geschäftshaus im Mühlweg kam es am 05.04.2010 gegen 01:45 Uhr in einem im Erdgeschoß gelegenen Nebenraum zu einem Schwelbrand, der von den Feuerwehren gelöscht wurde, bevor das Feuer auf das ganze Haus übergreifen konnte. Als Ursache kommt ein technischer Defekt an einem Elektrogerät in Betracht.

Anhängerplane geklaut

Unbekannte Täter bauten irgendwann zwischen Donnerstag, 01. und Samstag, 03. April von einem auf einem Betriebsgelände in der Werner-von-Siemens-Strasse abgestellten Anhänger die graue, unbeschriftete Plane ab. Der Schaden beträgt ca. 1500,- EUR.

Außenspiegel abgetreten

Um den 1.April wurde in der Limburger Straße der rechte Außenspiegel an eiem schwarzen Opel Corsa abgetreten. Genaueres stand nicht im Polizeibericht.

weitere Meldungen...

Hier auf dieser Website sind meist nur Delikte und Suchmeldungen veröffentlicht, die Bad Camberg betreffen oder allgemein für Camberger interessant sein könnten.

Die vollständigen Polizeiberichte der letzten Jahre für den gesamten Kreis Limburg-Weilburg, der darüber hinaus auch einfache Verkehrsunfälle beinhaltet, findet sich in der Pressemappe der Polizeidirektion Limburg-Weilburg im na•presseportal


 

Werbung