Drehscheibe Camberg

Bad-Camberg.Info

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Nachrichten der Polizei Polizeimeldungen vom August 2010

Polizeimeldungen vom August 2010

E-Mail Drucken

Polizeimeldungen vom August 2010

Autolack zerkratzt

Auf einem Parkplatz an der Mauergasse wurde in der Nacht zu Dienstag, 31.08.10 ein schwarzer BMW über die komplette Fahrerseite und auf dem hinteren Seitenteil der Beifahrerseite zerkratzt.

Unfallflucht

In der Otto-Hahn-Straße wurde am Mittwoch, 25.08.10, zwischen 06.30 und 15.30 Uhr ein schwarzer VW Golf vorn links angefahren und beschädigt (ca. 3.000 Euro). Anhand zurückgebliebener Teile des Unfallverursachers handelt es sich bei dem jetzt gesuchten Fahrzeug um einen LKW der Marke MAN (LE), der am vorderen Stoßfänger beschädigt sein dürfte.

Diebe im Baumarkt

Aus dem Außenlager eines Baumarktes Im Gründchen wurden Gartenmöbel und Laminat gestohlen. Der Diebstahl ist am Montag, 23.08.10 festgestellt worden, nachdem der aufgetrennte Zaun zum Gelände bemerkt worden war.

Unfallflucht

In der Nacht zu Sonntag, 22.08.2010, gegen 1:15 Uhr kam ein PKW auf dem geteerten Feldweg zur Kreuzkapelle. in einer leichten Kurve von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Am Fahrzeug entstand Totalschaden. Der Fahrer entfernte sich von der Unfallstelle, die Ermittlungen dauern an.

Diebinnen festgenommen

In einem Einkaufsmarkt in der Frankfurter Straße beobachtete am Donnerstag, 19.08.2010 gegen 14.45 Uhr der Detektiv zwei Frauen, wie sie einer Kundin die Geldbörse aus der Handtasche stahlen, und nahm sie fest.

Zweimal hatte die Kundin ihren Einkaufswagen mit dem angehängten Einkaufskorb aus den Augen gelassen, was das Diebesduo ausnutzte. Die jüngere der beiden, eine 17-Jährige, griff zu, während ihre Mittäterin Schmiere stand. Erst als die beiden Frauen den Laden verlassen hatten nahm der Detektiv sie fest, wobei sie sofort das Portmonee heraus rückten.

Die verständigte Polizei nahm die beiden zur erkennungsdienstlichen Behandlung und Vernehmung mit, wobei sich heraus stellte, dass die ältere schon mit anderen Personaldaten aufgefallen war. Ausgegeben hatte sie sich als 33-jährige, war jedoch im Polizeisystem als 25-jährige gespeichert und in fast zwei Dutzend ähnlich gelagerten Fällen aufgefallen. Die 17-Jährige konnte eine Meldeadresse in Berlin vorweisen, die andere war angeblich zu Besuch. Beide wurden nach Abschluss der polizeilichen Maßnahmen auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Limburg entlassen.

Einbrecher im Eiscafe

In die Eisdiele in der Burgstraße sind Unbekannte am Mittwoch, 18.08.2010 zwischen 02.00 und 05.00 Uhr eingebrochen und haben die Registrierkasse mit Bargeld gestohlen. Vermutlich haben der oder die Täter zunächst versucht, über ein zur Straßenseite hin gelegenes gekipptes Fenster einzusteigen, sind dann aber von der Hofseite her durch ein angelehntes Fenster eingedrungen. Dabei ist auch ein Abwasserschlauch, der aus dem Fenster gehängt war, in den Raum gefallen und das Restwasser ist ausgelaufen.

Schmuck gestohlen

In der Gebrüder-Grimm-Straße wurde am 17. oder 18.08.2010 aus einer Wohnung eine Schatulle mit drei Schmuckstücken entwendet. Möglicherweise sind der oder die Täter während der Anwesenheit der Bewohnerin durch die geöffnete Terrassentür in die Erdgeschosswohnung gelangt und haben aus dem Schlafzimmer die Schachtel mit Hals- und Armschmuck, sowie einer Armbanduhr gestohlen.

Fahrradfahrer bei Sturz schwer verletzt

Auf der abschüssigen Hauptstraße in Dombach stürzte ein 68-jähriger Fahrradfahrer am Mittwoch, 18.08.2010, 17.00 Uhr und prallte mit dem Kopf auf die Fahrbahn. Dabei zog er sich schwere Verletzungen zu und wurde nach erster notärztlicher Behandlung mit einem Rettungshubschrauber in eine Frankfurter Klinik gebracht. Der Radfahrer hatte keinen Helm getragen.

Unfallflucht

In der Rosengasse wurde am Dienstag 17.08.2010, zwischen 11.00 und 12.15 Uhr ein am linken Fahrbahnrand abgestellter blauer Toyota Yaris von einem unbekannten Fahrzeug an der Beifahrerseite angefahren. Dabei entstand ein Schaden von ca 2.000 Euro.

Fahrrad vor Bahnhof demoliert

An einem blauen Damenrad, das an einem Fahrradständer am Bahnhof angeschlossen war, wurden zwischen 16.08.2010, 11:30 Uhr und 17.08.2010, 00:30 Uhr Teile verbogen bzw abgebrochen und die Ventile der Reifen gestohlen.

Unfallflucht in Erbach

Ein in der Neugasse in Erbach ordnungsgemäß am rechten Fahrbahnrand geparkter silberner Pkw Nissan wurde zwischen 16.08.2010, 16:00 Uhr und 17.08.2010, 18:00 Uhr vermutlich durch ein die Neugasse in Richtung B8 fahrendes Fahrzeug an der linken Seite beschädigt (Schaden ca. 1.500,- EUR).

Nachtrag zu "Polizist mit Eisenstange angegriffen"

Wie die Nassauische Neue Presse heute morgen auf der ersten Seite des Regionalteils berichtete, wird gegen den in Untersuchungshaft genommenen Täter wegen versuchten Totschlags ermittelt. Der Polizist wurde mehrfach schwer von der Eisenstange getroffen und muss wegen eines Trümmerbruchs an seiner Hand operiert werden. Auch erlitt er durch die Schläge Verletzungen am Kopf. Der Bericht ist auch online auf www.fnp.de

Einbruch in Erbach

In der Limburger Straße in Erbach wurde am Montag, 16.08.10, gegen 02.30 Uhr eine lediglich zugezogene Haustür aufgehebelt und aus dem Wohnzimmer Bargeld gestohlen. In der Nacht bellte zwar ein Hund, es schaute aber niemand nach, so dass der Einbruch erst später festgestellt worden ist.

Diebstahl und Sachbeschädigung an Grabstätte

Auf dem Friedhof in Würges, an der Alsdorfer Straße, wurde zwischen Samstag, 14.08.10, 11.00 Uhr und Sonntag, 15.08.10, 07.15 Uhr an einem Grab eine Engelsfigur aus Porzellan gestohlen und Wachs des Grablichtes auf der Steinplatte verteilt.

Polizist mit Eisenstange angegriffen

Ein Polizeibeamter der Polizeistation Limburg wurde am frühen Sonntagmorgen, 15.08.2010 04:30, bei einem Angriff durch zwei Männer mit einer Eisenstange verletzt.

Anwohner der Schulstraße in Würges hatten um kurz nach vier die Ordnungshüter verständigt, weil sie ums Haus zwei junge Männer haben herum schleichen sehen. Nach ersten Ermittlungen hatten der Polizist und seine Kollegin das Gelände erfolglos abgesucht, als unvermittelt die Täter aus einem Gebüsch schnellten und den Beamten mit einer Eisenstange angriffen und verletzten. Mit Schüssen aus seiner Dienstpistole konnte der 52-jährige Polizeibeamte die Täter in die Flucht treiben. Auf ihrem Weg in Richtung Ortsmitte schlugen sie noch auf den Streifenwagen ein. Der verletzte Polizeibeamte wurde, nach erster Versorgung durch seine Kollegen und verständigter Rettungskräfte, ins Limburger Krankenhaus gebracht, welches er am Morgen wieder verlassen konnte.

Mit einem Großaufgebot an Polizeikräften aus Limburg, Weilburg, Wiesbaden und dem Main-Taunus-Kreis wurde nach den Tatverdächtigen gefahndet. Auch ein Polizeihubschrauber war im Einsatz. Nach umfangreichen Ermittlungen durch die Kriminalpolizei wurden am Mittag zwei Tatverdächtige, ein 21-jähriger und ein 23-jähriger, in Bad Camberg festgenommen. Einer der beiden wies eine Verletzung auf, die im Limburger Krankenhaus behandelt wurde. Die Ermittlungen dauern an.

Rückspiegel abgeschlagen

Im Rahmen der Fahndungsmaßnahmen wurde auch ein 31-jähriger in der Frankfurter Straße festgenommen, der im Verdacht steht an einem geparkten Mercedes den Spiegel abgeschlagen zu haben. Nach Ausnüchterung und Vernehmung wurde er entlassen.

Sparschwein weg

Beim Sommerfest des Kerbejahrgangs 90/91 wurde im Pfarrheim Würges ein Sparschwein mit etwa 200 bis 300 Euro Bargeld gestohlen.

erneuter Einbruch in Bahnhofskiosk schiefgegangen

Dank eines aufmerksamen Zeugen wurde in der Nacht von Donnerstag auf Freitag 13.08.10 kurz nach Mitternacht ein Diebestrio beim Einbruch in den Bahnhofskiosk gestört. Beobachtet hatte der Hinweisgeber, wie sich die drei südländisch aussehenden und dunkel gekleideten Männer vom Bahnsteig dem Kiosk näherten und in den Lagerraum einbrachen. Die drei Männer kamen gerade bepackt mit mehreren Paletten Dosenbier und einer Palette Schnapsfläschchen aus dem Kiosk, ließen beim Anblick der verständigten Polizei alles fallen und flüchteten zu Fuß in unterschiedliche Richtungen. Im Rahmen der eingeleiteten Fahndung konnte ein 23-jähriger tatverdächtiger Deutscher in Tatortnähe kurz darauf festgenommen werden. Der wegen Eigentums- und Körperverletzungsdelikten bereits polizeibekannte Bad Camberger stand leicht unter Alkoholeinwirkung und wurde nach Personalienfeststellung auf Veranlassung der Staatsanwaltschaft Limburg entlassen. Die beiden anderen Tatverdächtigen im Alter von etwa 25 bis 30 Jahren tauchten nicht mehr auf.

Einbrecher im Bahnhof

Unbekannte sind in der Nacht zum Mittwoch 11.08.2010 in den Kiosk am Bahnhof eingebrochen und haben Zigaretten, Süßwaren, alkoholische Getränke und einen Feuerlöscher im Wert von etwa 1.500 Euro gestohlen.

Fensterbohrer sind auch wieder unterwegs

Mittwochnacht, 11.08.2010, zwischen 00.00 und 06.00 Uhr haben Unbekannte versucht, in eine Wohnung in der Weilstraße in Schwickershausen einzubrechen. Die Täter wollten mit einem breiten Bohrer, wahrscheinlich einem sogenannten Forstnerbohrer, ein Loch in die Tür bohren, kamen allerdings nicht ganz durch.

Versuchter Einbruch in Imbisswagen - Gasflaschen gestohlen

Unbekannte haben in der Nacht zum Sonntag, 08.08.2010 versucht, die Zugangstür zu einem Imbisswagen in Erbach aufzubrechen. Dabei wurde der Griff beschädigt.Außerdem wurde die Klappe zum Gasflaschenkasten aufgebrochen und die beiden vollen 11 kg-Gasflaschen gestohlen.

Haus mit Eiern beworfen

Unbekannte haben in der Nacht zum Freitag 06.08.2010 ein Haus im Kurtrierer Weg mit rohen Eiern beworfen. Weil sich der Dreck nicht mehr abwaschen lässt, wurde am Montag Anzeige wegen Sachbeschädigung erstattet.

Tankstelle hatte ungebetenen Besuch

Unbekannte haben Nacht zum Sonntag, 08.08.2010 versucht über die Eingangstür in die Tankstelle am Ortseingang von Erbach einzubrechen. Dabei wurde die Schiebetür leicht beschädigt.

Fahrraddiebstahl

In der Straße Am Sportplatz in Würges wurde zwischen Donnerstag, 05.08.2010 und Samstag, 07.08.2010 ein Mountainbike der Marke Trek 4500 gestohlen. Das rot schwarze Zweirad hatte der Nutzer unverschlossen unter einer Treppe abgestellt.

Schläge auf dem Dach

Auf dem Dach eines Hauses in Würges, im Bornweg, kam es am 07.08. gg. 14.20 Uhr zu einer gefährlichen Körperverletzung. Hier war der Täter einer weiteren Person über ein Gerüst auf das Dach gefolgt. Dort schlug er dann mit dem Griff eines Zimmermann-Hammers auf den Kopf des Opfers. Der Hintergrund der Auseinandersetzung ist derzeit noch nicht bekannt.

Einbrecher

In der Hermann-Löns-Straße wurde in der Nacht zum Donnerstag, 05.08.2010 in eine Dachwohnung eines Mehrfamilienhauses eingebrochen. Die Einbrecher nahmen einen 42-Zoll-Fernseher Marke Samsung, etwas Bargeld und ein Wohnungsschlüssel mit.

Randalierer ausgenüchtert

Bei einem Streit mit Familienangehörigen randalierte am Donnerstag, 05.08.2010, 00.45 Uhr ein 23-Jähriger im und vor dem Wohnhaus. Auch beim Eintreffen der Polizei ließ er sich nicht beruhigen - er schlug gegen eine Scheibe und warf mit Gegenständen. Zur Verhinderung weiterer Straftaten wurde er zur Ausnüchterung ins Polizeigewahrsam eingeliefert, wo er am Morgen entlassen wurde.

Radarkontrolle

Beamte des regionalen Verkehrsdienstes führten an der B8 von Niederselters in Richtung Bad Camberg am Mittwoch, 04.08.2010, von 10:50 bis 12:20 eine Radarkontrolle durch. Von den registrierten 275 Fahrzeugen waren 30 zu schnell unterwegs. Der höchste Wert wurde mit 105 anstatt der erlaubten 70 Stundenkilometer gemessen.

Sechsjährige bei Verkehrsunfall getötet

Diesmal fällt es mir schon etwas schwer, diese Polizeimeldung hierher zu kopieren: Bei einem Verkehrsunfall auf einem Wirtschaftsweg in Erbach ist am Dienstagmittag, 03.08.2010, gegen 15.30 Uhr ein sechsjähriges Mädchen getötet worden.

Nach ersten Ermittlungen war ein 54-Jähriger Mitarbeiter eines Energieversorgungsunternehmens von der Hof-Gnadenthal-Straße in den Wirtschaftsweg eingefahren. Am Ende des Weges fuhr er mit seinem VW-Transporter rückwärts zurück und erfasste das Mädchen, welches möglicherweise mit dem Fahrrad dem Wagen hinterher gefahren war. Das Kind wurde überrollt und war vermutlich sofort tot. Auch ein in der Nähe stationierter Notarzt, der unmittelbar nach dem Unfall von Anwohnern verständigt wurde und bereits nach wenigen Minuten am Unfallort eintraf, konnte nicht mehr helfen.

Auf Anordnung der Staatsanwaltschaft wurden der Transporter und das Fahrrad sichergestellt und ein Sachverständiger zur Untersuchung des Unfallhergangs hinzugezogen. Bei dem Autofahrer wurde eine Blutprobe angeordnet. Das aus Brechen stammende Kind war bei seinen Großeltern in Erbach zu Besuch gewesen. Alle Beteiligten wurden von der Notfallseelsorge betreut.

Die Nassauische Neue Presse hat in ihrer heutigen Ausgabe ebenfalls über den tragischen Unfall berichtet. Der Artikel ist online, hier der Link: NNP-Artikel "Mädchen stirbt bei tragischem Unfall in Erbach"

weitere Meldungen...

Hier auf dieser Website sind meist nur Delikte und Suchmeldungen veröffentlicht, die Bad Camberg betreffen oder allgemein für Camberger interessant sein könnten.

Die vollständigen Polizeiberichte der letzten Jahre für den gesamten Kreis Limburg-Weilburg, der darüber hinaus auch einfache Verkehrsunfälle beinhaltet, findet sich in der Pressemappe der Polizeidirektion Limburg-Weilburg im na•presseportal


 

Werbung