Amthof-Galerie Bad Camberg

Drucken

November 1978: die sich monatlich treffenden Künstler und Hobbykünstler aus der Stadt und dem umliegenden Goldenen Grund rufen den Camberger Künstlerstammtisch ins Leben. 1981 beginnt der Künstlerstammtisch im historischen Amthof eigene Räume auszubauen - kurze Zeit später können Räume im ehemaligen Rentmeistergebäude bezogen werden. Hier entstand nun die über Bad Cambergs Grenzen hinaus wirkende Amthof-Galerie.

Um der Amthof-Galerie eine gesicherte Basis zu bieten, wurde 1987 der Verein "Amthof-Galerie Bad Camberg - Verein für Kunst und Kunstförderung e.V." gegründet, mit dem Zweck, die künstlerische Betätigung seiner Mitglieder zu fördern, allen Kunstschaffenden Gelegenheit zu bieten, ihre Arbeiten der Öffentlichkeit vorzustellen und somit einen Beitrag an Kulturarbeit und damit Lebensqualität in Bad Camberg zu sichern. Gelegentlich finden auch Lesungen und musikalische Veranstaltungen statt.

der Amthof in Bad Camberg - ein Gebäudekomplex aus Fachwerkhäusern
Amthof-Galerie, Bad Camberg - Radierung von Claus Panzner (Ojo) 2006 (groß anzeigen)

Die in der Regel monatlich wechselnden Ausstellungen eröffnen meist mit einer Vernissage, bei der man sich in lockerer Atmosphäre mit den Künstlern und Freunden der Galerie austauschen kann. Ab und an beginnt eine Ausstellung auch mit einem Rotweinabend am Tag zuvor. Üblicherweise sind die Ausstellungen in der historischen Fachwerk-Anlage an jedem Sonn- und Feiertag von 11 bis 13 und von 15 bis 17 Uhr bei freiem Eintritt geöffnet. Davon abweichende Zeiten werden jeweils gesondert bekanntgegeben.

360 Grad Panorama in der Amthofgalerie Bad Camberg

Eine weitere feste Einrichtung in der Amthofgalerie Bad Camberg ist die Foto-AG. Bildgestaltung, Technik, Fotopraxis, Erfahrungsaustausch und vieles mehr... - die Foto-AG trifft sich regelmässig zweimal im Monat. Bei diesen Treffen sind auch Gäste herzlich willkommen. Die Termine findet man ebenfalls im Veranstaltungskalender der Drehscheibe Camberg.

Kontakt:
Amthof-Galerie Bad Camberg Verein für Kunst u. Kunstförderung e.V.
Klausjürgen Herrmann
Am Amthof 13
65520 Bad Camberg
Tel. 06434-7569
www.amthof-galerie.de

360 Grad Panorama in der Amthofgalerie Bad Camberg

Seit April 2012 veröffentlicht auch die Drehscheibe Camberg regelmäßig Termine und Themen der Ausstellungen meist mit einigen Fotos von den Werken der beteiligten Künstler. Die Beiträge sind noch immer online - hier die Sucherergebnisse zu "Ausstellung der Amthof-Galerie". Nachfolgend einige Fotos aus den Veranstaltungshinweisen:

ein buntes Bild mit einem Haus in der Mitte
Unter dem Titel "Kunst aus der Kiste" stellen die Mitglieder der Amthof-Galerie gelegentlich gerahmte oder rahmenlose Bilder, hochwertige Fotografien und Skulpturen aus. Die Motive der Arbeiten sind vielfältig. Besucher können die Werke zu günstigen Preisen erwerben.

ein grünes Bild mit einer orangen Schleife
Junge Künstler in voller Vielfalt - inzwischen ist es gute Tradition, dass die Amthof-Galerie in Bad Camberg Kunstaktionen mit Schülern organisiert und anschließend ihre Ausstellungsräume zur Präsentation der so entstandenen Werke zur Verfügung stellt.

Zeichnung eines Mädchens
Michael Milosevic lebt und arbeitet in Bad Homburg. Sein Spezialgebiet sind Porträts, mit denen er auch seinen Lebensunterhalt verdient. Seiner Ausstellung in der Amthof-Galerie hat er den Titel "Menschen richtig sehen" gegeben.

eine Gasse mit bunten Häusern
Die hauptberufliche Musikerin Ute Jeutter liebt die Aquarelltechnik mit ihrem Zufallscharakter, die ihrer Musikrichtung, dem Blues und Jazz, entspricht. Auch dort wird improvisiert, man greift auf, was man zugespielt bekommt, folgt den Impulsen und entwickelt sie weiter. Ein Teil ihrer Gemälde ist auf Leinwand aquarelliert, eine ungewöhnliche Technik, die eine andere Facette der Aquarellmalerei zeigt.

Porträtzeichnung eines Mannes mit einem spitzen Narrenhut
Günter Grass hat Grafiken, Aquarelle, Lithografien und auch Skulpturen geschaffen, von denen viele in enger Verbindung zu seiner Arbeit als Autor stehen. In gewissem Sinn ist er sogar in erster Linie bildender Künstler: Er begann 1947 eine klassische Steinmetzlehre, während er auf einen Studienplatz als Bildhauer wartete. Sein Werk umfasst Landschaftsbilder seiner norddeutschen Heimat in leuchtenden Aquarellfarben, Titelbilder seiner Romane und viele andere Motive und Techniken.

ein buntes Bild
Verfall, Vergänglichkeit, Verwitterung: Diese Prozesse faszinieren Künstler immer wieder. Schließlich bieten sie die Möglichkeit, die eigentlich unsichtbare Macht der Zeit darzustellen. Das haben sich auch Gabriele und Bernhard Mielich für ihre Ausstellung in der Amthof-Galerie Bad Camberg vorgenommen. Auf ihren Aufnahmen entwickelt Menschenwerk durch das Wirken von Zeit, Naturkräften oder anderen Menschen neue optische und atmosphärische Aussagen.

Ein Blick auf die Bühne der Berliner Philharmonie
Sie sind schon fast so etwas wie gute, alte Bekannte in der Amthof-Galerie Bad Camberg: die Berliner Philharmoniker. Bereits mehrfach waren Fotografien des führenden deutschen Sinfonieorchesters in der Kunstgalerie ausgestellt und zogen Besucher aus dem weiten Umland an. Arbeiten des Fotografen Reinhard Friedrich z.B. geben einen Überblick über 50 Jahre Geschichte der Berliner Philharmonie.

zwei Geishas gehen auf einem Weg
"Andere Länder - andere Welten" - elf Mitglieder der Elzer Künstlerwerkstatt zeigen vielfältige Impressionen aus aller Welt. In ihren Arbeiten begeben sich die Malerinnen auf eine Entdeckungsreise in Kompositionen aus Farbe, Licht und Strukturen, inspiriert von Reisen in fremde Länder und Kulturen.

zwei geschwungene spiegelbildlich erbaute Hochhäuser mit erleuchteten Fensterreihen - links daneben ein blau angestrahlter Funkturm
"Fotografieren auf Reisen" ist der Titel der Ausstellung und zugleich die Antwort von Hans-Jürgen Keck auf die Frage: "Was machst Du denn so am liebsten?" Mit fast 100 Bildern wird deutlich, warum Reisen ohne zu fotografieren für ihn nur der halbe Genuss ist. Hier ein Foto aus Aserbaidschan.

Gruppenfoto der beteiligten Schüler der Taunusschule in der Amthofgalerie
Auch die Amthof-Galerie in Bad Camberg machte mit bei der regionalen Kultur-Initiative "tArt-Orte 2013". Eine Etage der Galerie ist für Schüler der Bad Camberger Taunusschule reserviert, die sich auf vielfältige Arten mit dem Thema "Spiegelungen" auseinandergesetzt haben.

Eine Collage aus Text und Bildern aus Diez
Die Idsteinerin Sigrun Krafft, eigentlich ausgebildete Musikerin, entwickelte eine eigene Kunstsprache, die sich vor allem in bebilderten Journalen ausdrückt. Kleine Aquarellbilder von historischen Gebäuden, Landschaftsdetails oder auch Naturbeobachtungen verbinden sich mit szenischen und stimmungsvollen Schilderungen aus der Mal-Situation heraus. Sigrun Krafft findet ihre Motive in den liebenswerten Kleinigkeiten des Alltags, in berührenden Momenten, die sie malerisch festhält.

über zwei Rahmen beugt sich eine nackte Frau mit seitlich gestreckten Armen über einen Tisch, der dritte zeigt sie mit verschränkten Armen
Herbert Sternberger aus Wiesbaden hat zahlreiche Akt- und Portraitwerke aus seinem Schaffen ausgewählt. Variationen ergeben sich dabei nicht nur durch die Modelle und ihre Inszenierung, sondern auch durch die verschiedenartigen Formen der Präsentation, unter anderem als Fotogramme, Montagen, Triptichons, Tetrachons und Tableaus.

ein Schwarm Fische schwimmt über eine in der blauen See versenkten Eisenbahnschiene
Unter dem Motto "Blaue Tiefen - Leuchtende Farben" präsentiert Walter Adler in der Amthof-Galerie seine Unterwasserfotografien. Seit 1969 ist er leidenschaftlicher Taucher und Unterwasserfotograf und hat in dieser Sparte schon einige Veröffentlichungen und auch internationale Preise gewonnen. Getaucht wird rund um die Welt, bevorzugt aber im Roten Meer vom Sinai bis Djibuti.

drei Frösche
Die Liebe zur Natur äußert sich in der Wahl der Bildmotive von Beate Stucki. Sie wählt mit Vorliebe eine kräftigere Farbpalette und setzt Akzente durch Farb- und Formkontraste. Ihr Repertoire umfasst ein reiches Spektrum farbenfroher Bilder.

Tierfiguren der Grundschulkinder
"Wir feiern ein Fest, ihr seid dabei." Unter diesem Motto lässt die Amthof-Galerie ihr Jubiläumsjahr 2012 "25 Jahre Verein für Kunst und Kunstförderung" beginnen. Zuallererst sind die Grundschulkinder aus Bad Camberg, Erbach und Würges dabei - sie zeigen in der Galerie gestalterische Arbeiten rund um das Thema "Fest".

Bäume - gemalt von Sigrid Bungarten
Ist es die inspirierende Taunus-Landschaft? Sind es die stillen, oftmals noch dörflichen Orte am Fuß des Feldbergs? Woran es auch liegen mag: Der Hochtaunus bringt zahlreiche kreative Talente hervor, die ihre Werke in der Fachwerk-Galerie im Amthof präsentieren. Hier zum Abschluss ein Bild von Sigrid Bungarten aus der Gemeinde Schmitten.