Stadtführer für Menschen mit Behinderungen

01. Juli 2010
Drucken

Der erste Bad Camberger "Stadtführer für Menschen mit Behinderungen" wurde vorgestellt und ist ab sofort erhältlich.

Das Vorwort beschreibt sehr schön die Zielsetzung - hier ein Auszug:

"Die Erstausgabe der Broschüre "Stadtführer für Menschen mit Behinderungen - Bad Camberg freundlich für Menschen mit Behinderungen" soll Auskunft darüber geben, wie die Verwaltungs- Kultur-, Bildungs- und Sozialen Einrichtungen, die Praxen, Apotheken, Geschäfte, Beherbergungsbetriebe und Lokale in Bad Camberg für Menschen mit Behinderungen erreichbar sind.

Die Beschreibungen sollen dabei behilflich sein, dass Menschen mit Behinderungen ihre Teilhabe am öffentlichen Leben und die tagtägliche Bewältigung ihres Lebens besser planen und gestalten können."

Was steht drin?

Neben Adresse, Telefonnummer und Öffnungszeiten der einzelnen Örtlichkeiten findet man Angaben zur Erreichbarkeit und Zugänglichkeit für Menschen mit Behinderungen - in erster Linie für Menschen mit eingeschränkter Beweglichkeit. Aber auch einige Hinweise auf Hilfen für Menschen mit Hör- oder Sehbehinderungen sind bereits enthalten. Dieser Bereich soll in den nächsten Ausgaben erweitert werden. Aber auch für andere Personengruppen kann der Stadtführer ein Hilfe sein, zB für Leute, die mit Kinderwagen unterwegs sind.

Ergänzt wird die Broschüre durch Hinweise auf für Menschen mit Behinderungen interessante Vereine, Verbände und Selbsthilfegruppen. Auch die beiden Bad Camberger Kliniken und die Freiherr-von-Schütz-Schule werden vorgestellt. Nützliche Telefonnummern, vor allem Notrufnummern, sind natürlich auch enthalten.

Im Anhang findet man zwei Stadtpläne. Einer bietet verschiedene Informationen im Bereich der Altstadt und des Kurparks, der andere umfasst auch das Gebiet bis zum Stadtwald (Kreuzkapelle, Schützenhaus, Hotel Waldschloss) und enthält Hinweise auf Wege, die auch für Menschen mit Gehbehinderungen oder Rollstühlen geeignet sind.

Wo gibt's den Stadtführer?

Der Bad Camberger "Stadtführer für Menschen mit Behinderungen" ist im Bürgerbüro, der Kurverwaltung, in der Altstadt-Buchhandlung, bei Schreibwaren Szabo und in der Geschäftsstelle der Nassauischen Neuen Presse gegen eine Schutzgebühr von 1,50 Euro erhältlich.

Ist er online?

Natürlich - auf der Homepage der Stadt Bad Camberg kann man sich den Stadtführer als PDF herunterladen oder anschauen. Ausdrucken lohnt sich aber nicht - 160 Seiten mit voll umklappbarer Drahtringheftung und zwei ausklappbaren Plänen für 1,50 Euro... www.bad-camberg.de

H i i i i l f e ! ! !

Bei der Fülle der Informationen bleiben Fehler nicht aus. Die ersten wurden bereits entdeckt, gemeldet und korrigiert. Außerdem ändert sich ständig was - Geschäfte schließen oder ziehen um, neue eröffnen, Telefonnummern und Öffnungszeiten ändern sich oder es fehlen schlicht Hinweise auf Gegebenheiten oder technische Einrichtungen.

Deshalb der Aufruf an ALLE:

Helft mit, den Bad Camberger "Stadtführer für Menschen mit Behinderungen" zu verbessern, zu korrigieren und zu erweitern.

Unter www.ratgeber.bad-camberg.info gibt es eine ständig aktualisierte Online-Version. Dort findet man auch eMail-Adresse und Telefonnummer unter der man seine Anregungen, Korrekturen und Vorschläge loswerden kann. Die Online-Version ist Grundläge für den Druck der nächsten Auflage.

Außer Korrekturen sind natürlich Verbesserungsvorschläge, Gestaltungs-Tipps, Wünsche für weitere Inhalte, konstruktive Kritik und andere Hinweise nicht nur willkommen, sondern geradezu erwünscht.