Schwachstelle Balkontüren und Fenster

17. Dezember 2010
Drucken

Clipart Einbrecher an Balkontür

Das interaktive Haus

Einbrecher an der Balkontür mit eingeblendeten Tipps der Polizei

Alles eine Frage der Fitness - für einen halbwegs sportlichen Einbrecher ist es kein Problem auf einen Balkon zu klettern. Auch Dachfenster kann man über die Dachrinne oder eine Garage am Haus erreichen.

Alle Tipps zum Schutz vor Einbrechern kann man sich am interaktiven Haus auf www.nicht-bei-mir.de ansehen. Ist dort hübsch animiert und durch Anklicken möglicher Schwachstellen ruft man die Tipps dazu ab. Probier's einfach selbst mal aus - ist informativ und macht Spaß.

Kostenlose Beratung in den eigenen vier Wänden

Wer will, kann sich auch kostenlos zu Hause von einem entsprechend geschulten Mitarbeiter der Polizei beraten lassen. Dabei bekommt man direkt vor Ort erklärt, wo Schwachstellen der eigenen Wohnung bzw. des eigenen Hauses sind und was man selbst tun kann, um seine Familie und sein Eigentum besser zu schützen.

Zur Vereinbarung eines persönlichen und kostenlosen Beratungstermins erreichen Sie den Polizeilichen Berater Polizeihauptkommissar Uwe Meier unter Telefon 06431-9140-241 oder per Mail unter Diese E-Mail-Adresse ist gegen Spambots geschützt! JavaScript muss aktiviert werden, damit sie angezeigt werden kann. .

Lesetipp: Zum Thema passt auch der Beitrag "Einbruch? Nicht bei mir!" hier auf der Website.