Drehscheibe Camberg

Bad-Camberg.Info

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Tipps Verbraucher Energiesparlampen korrekt entsorgen

Energiesparlampen korrekt entsorgen

E-Mail Drucken

Defekte Energiesparlampen und Leuchtstoffröhren kann man in Bad Camberg im Hagebaumarkt, beim Elektro-Shop am Obertorturm und beim Schadstoffmobil abgeben.

Ausgediente Energiesparlampen gehören wie Leuchtstoffröhren nicht in den Hausmüll. Laut einer Studie des Instituts infratest dimap entsorgen fast ein Drittel der Deutschen Energiesparlampe falsch. Aufgrund des Quecksilberanteils sind Energiesparlampen jedoch eindeutig ein Fall für den Sondermüll - und man sollte im Interesse der eigenen Gesundheit auf eine bruchfreie Aufbewahrung und Entsorgung achten.

Obwohl der Handel Altlampen laut Beschluss der Bundesregierung nicht zurücknehmen muss, gibt es eine Vielzahl von speziellen Sammelstellen. So nehmen kommunale Einrichtungen wie Recyclinghöfe, Wertstoffhöfe und Schadstoffmobile ausgediente Energiesparlampen kostenlos entgegen. Auch Kaufhäuser, Drogeriemärkte und Elektrofachgeschäfte bieten Entsorgungsmöglichkeiten an.

In Bad Camberg beteiligt sich bereits der Hagebaumarkt und der Elektro-Shop am Obertorturm an diesem System.

Traditionell ist die ortsnahe und kostenfreie Abgabe am Schadstoffmobil möglich, das den Bürgern übers Jahr verteilt an 161 Sammelstellen im Landkreis zur Verfügung steht. Sammelzeiten und -standorte kann man dem Abfallkalender entnehmen.

Zusätzlich können Energiesparlampen während der üblichen Betriebszeiten am Wertstoffhof der Kreisabfalldeponie Beselich abgegeben werden, dort auch in größeren Mengen.

Wichtige Hinweise und eine Liste aller Händler gibt's auf www.lichtzeichen.de.

Leute werfen Energiesparlampen in eine Plastiktonne vor einem LKW