Drehscheibe Camberg

Bad-Camberg.Info

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Veranstaltungshinweise Faszination Nepal

Faszination Nepal

E-Mail Drucken

Plakat Diavortrag Nepal mit Jürgen Mitter

Sonnenaufgang an der Ama Dablam, morgens gegen 5.30 Uhr
Sonnenaufgang an der Ama Dablam, morgens gegen 5.30 Uhr

Hubschrauber
Unser "Reisebus"
"Das etwas andere Urlaubsziel - Trekking in Nepal" - unter diesem Titel präsentiert Jürgen Mitter am Dienstag, 03.05.2011 um 19.30 Uhr in den Hohenfeldkliniken Bad Camberg eine Vielzahl von Bildern und Eindrücken seiner letzten Nepal-Reise vom Oktober 2010.

Nach einem abenteuerlichen Flug mit einem alten russischen Militärhubschrauber von Kathmandu, der Hauptstadt Nepals, nach Lukla beginnt dort der Fußmarsch durch die Khumbu-Region, der Heimat der Sherpas. Auf rund 180 km geht es allmählich ansteigend von zunächst 2.800 m über Namche Basar bis hinauf nach Gokyo auf 4.740m. Dort bietet sich der erste Aussichtspunkt, der Blick vom Gokyo Ri, knapp 5.400 m hoch, ist beeindruckend.

Sherpa mit Gepäck
allerlei dabei
Auf dem weiteren Weg entschädigen faszinierende Blicke in eine faszinierende Landschaft mit schroffen Felsgipfeln und Pyramiden aus Schnee und Eis für den Verzicht auf jedweden Komfort. Die heiße Dusche besteht in der Regel aus einem Eimer mit heißem Wasser, ein warmer Ofen ist schon fast Luxus.

Die Aussicht vom Kala Pattar aus 5.600 m auf den Mount Everest und die umliegenden Gipfel ist atemberaubend, beim Aufstieg zum Island Peak mit immerhin 6.178 m ist es die dünne Luft, die das Atmen zur Anstrengung werden lässt.

16 anstrengende, aber lohnende Tage zu Fuß gehen zu Ende, eine Menge an Bildern, Gedanken und Erinnerungen im Gepäck.


Blick in die Küche
Nichts ist in dieser Region selbstverständlich, alles muss auf teils beschwerlichen Wegen getragen werden, seien es Lebensmittel, Brennstoffe und Artikel des täglichen Bedarfs - aber auch Bier und andere Konsumgüter für die Besucher. Die "Trekker" werden in den einfachen Unterkünften stets mit einem freundlichen "Namaste" begrüßt, Kinder spielen zufrieden mit dem, was die Natur so hergibt.

Ergänzt durch kurze Filmsequenzen und Routenbeschreibungen mit GPS-Unterstützung erwarten den Besucher zwei unterhaltsame und informative Stunden.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist frei.

Bergsteiger in Eis und Schnee
Der Weg nach oben führt durch Eis und Schnee.