Drehscheibe Camberg

Bad-Camberg.Info

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Camberg 1914

E-Mail Drucken
kleines Plakat mit einem stolzen preussischen Soldaten und seiner Frau

Plakat mit einem stolzen preussischen Soldaten und seiner Frau

In vielen Zeitungen und auch im Fernsehen sind im Laufe des Jahres schon vielfach Beiträge zum Thema "Ausbruch des 1. Weltkrieges" erschienen. Auch der Verein Historisches Camberg beteiligt sich an der Erinnerung an die "Urkatastrophe" des 20. Jahrhunderts durch einen Vortragsabend am 7. Oktober 2014 um 19.30 im Bürgerhaus "Kurhaus Bad Camberg".

Die Veranstaltung will anhand von Materialien aus dem Stadtarchiv und dem damals hier erscheinenden Zeitung "Hausfreund für den Goldenen Grund", also lokalen Unterlagen, aufzeigen, wie sich der Kriegsausbruch ankündigte und welcher Art die ersten Reaktionen waren. Dabei steht nicht, wie sonst in den meisten Veröffentlichungen, das Schicksal der aus dem zivilen Leben herausgerissenen Soldaten an der Front im Mittelpunkt, sondern die Änderung der Lebensverhältnisse in der Heimat. Die Quellenlage hierzu ist nicht besonders üppig. Es ist eine merkwürdige Erscheinung in der historischen Aktenlage, dass die Auswirkungen der napoleonischen Kriege in Camberg mehr Dokumente hinterlassen haben als die großen Kriege des 20. Jahrhunderts.

Insbesondere angesichts der gegenwärtigen politischen Lage in Europa lohnt sich ein Blick auf die Vorgänge im Jahr 1914. Dem Frieden in Osteuropa wäre es sicher dienlich, wenn dort - wie hier - historische Vereinigungen die Menschen an das Schicksal ihrer eignen Großeltern und Urgroßeltern erinnerten - und die Politiker und Militärs an ihre Verantwortung.

www.verein-historisches-camberg.de www.facebook.com/VHC.BadCamberg