Drehscheibe Camberg

Bad-Camberg.Info

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Veranstaltungshinweise Das Elsass - heiß begehrtes Land zwischen Rhein und Vogesen

Das Elsass - heiß begehrtes Land zwischen Rhein und Vogesen

E-Mail Drucken
Fachwerkhäuser an einem Fluss

Diavortrag in Überblendtechnik mit Helge und Klaus Pfeiffer am 5. Dezember 2013 um 19.30 Uhr im Bürgerhaus "Kurhaus Bad Camberg".

Diavortrag in Überblendtechnik mit Helge und Klaus Pfeiffer
am Donnerstag, 5. Dezember 2013, um 19.30 Uhr
im Bürgerhaus "Kurhaus Bad Camberg"

Das Elsass, lange Zeit Zankapfel zwischen Frankreich und Deutschland, ist seit vielen Jahren schon eines der beliebtesten Reiseziele der Deutschen in Frankreich. Und das hat mehrere Gründe. Zum einen ist die hügelige Landschaft östlich des Rheins schnell erreicht, zum anderen bietet das Gegenstück zum Schwarzwald auf der anderen Rheinseite eine Fülle von hochinteressanten und einladenden Zielen.

Elsass

Allein Straßburg, die Hauptstadt des Elsass, ist schon eine längere Reise wert - und nicht nur wegen ihres weltberühmten Münsters. Auch das hochmoderne Europaviertel, das malerische Viertel "Petite France" entlang der Ill, der Weihnachtsmarkt und vieles mehr locken alljährlich Hunderttausende von Besuchern in die Stadt, die nach ihren Besichtigungen dann Europaparlament in den gemütlichen Weinstuben oder Restaurants die hervorragende Elsässer Küche genießen und den köstlichen trockenen Wein dazu trinken.

Weinfelder säumen auch immer wieder die Straßen von Nord nach Süd und wie an einer Perlenschnur aufgereiht, liegen darin eingebettet die berühmten und geschichtsträchtigen kleinen Weinorte, die den besonderen Reiz der Landschaft ausmachen.

Wer dem oft anstrengenden Touristenrummel ein wenig entfliehen will, trifft auf den Höhen der Vogesen beschauliche Ruhe und Entspannung an, aber auch Spuren der Vergangenheit, wie z. B. den Soldatenfriedhof Hartmannsweilerkopf, auf dem tausende von jungen Männern, Franzosen wie Deutsche, nach dem 1. Weltkrieg ihre letzte Ruhestätte gefunden haben.

Zahlreiche Burgen säumen die Höhen. Die bekannteste ist wohl die Haut-Koenigsburg, ein Storch Besuchermagnet ganz besonderer Art. Seit dem Mittelalter von deutschen Fürstenhäusern bewohnt, wurde die während des 30-jährigen Krieges zerstörte Anlage zu Beginn des 20. Jahrhunderts von Wilhelm II. von Hohenzollern umfassend wiedererrichtet.

Ein weiterer Höhepunkt ist ganz sicher die Stadt Colmar. Eine wunderbar erhaltene Altstadt erwartet den Besucher, ein liebevoll restauriertes ehemaliges Fischerviertel, Dutzende mittelalterlicher Stadthäuser und Kirchen, sowie einige Meisterwerke deutscher Maler, wie z. B. die "Madonna im Rosenhag" von Martin Schongauer und natürlich der von Matthias Grünewald geschaffene Flügelaltar, den er einst für das Kloster Issenheim malte. Alleine dieses spätgotische Juwel, dessentwegen jährlich 350.000 Besucher zum Dominikanerkloster von Unterlinden pilgern, ist einen Besuch dieser Stadt wert und fehlt natürlich auch nicht in dem abwechslungsreichen Dia-Vortrag in Überblendtechnik, den Helge und Klaus Pfeiffer - die excellenten Frankreichkenner - ganz neu zusammengestellt haben.

Der Eintritt ist wie immer frei.

Elsass Haut Koenigsbourg

Fotos: Helge und Klaus Pfeiffer, www.frankreichtours.de