Drehscheibe Camberg

Bad-Camberg.Info

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern

Patagonien

E-Mail Drucken
kleines Plakat mit Text auf dem Foto eines Gletscherrandes

Plakat mit Text auf dem Foto eines Gletscherrandes

Patagonien

Eine Bilderreise durch das Land der Riesen
mit Fotos von Hans Martikke am 15. Dezember 2015
um 19.30 Uhr in den Hohenfeldkliniken Bad Camberg.

Patagonien - mal ganz ehrlich - wer weiß, was das ist? Klingt geheimnisvoll - könnte eine tropische Blume sein - oder der Titel eines Romans. Wer auf ein Land im Reich der Fantasie tippt, ist schon ganz dicht dran. Im Wikipedia Artikel Patagonien kann man nachlesen: "Patagonien bezeichnet den Teil Südamerikas, der sich südlich der Flüsse Río Colorado in Argentinien und Río Bío Bío in Chile sowie nördlich der Magellanstraße befindet."

Wer jetzt neugierig geworden ist und mehr von Patagonien sehen und erleben möchte, der ist beim Diavortrag von Hans Martikke genau richtig.

Patagonien - zum Fitz Roy
Patagonien - zum Fitz Roy

Tierra de Gigantes wurde das Land im 16. Jahrhundert von den Seefahrern wegen der hochgewachsenen Ureinwohner genannt. An diesen Namen denken heute die Bergsteiger, wenn sie des Cerro Fitz Roy und des Cerro Torre im argentinischen Nationalpark Los Glaciares ansichtig werden. Diese beeindruckende Bergregion ist das erste Ziel der Reise durch den Süden Argentiniens Patagonien - zum Camp Britanico
Patagonien - zum Camp Britanico
und Chiles. Am Lago Argentino, der größten zusammenhängenden Wassermasse Argentiniens, besuchen wir den gewaltigen, noch wachsenden Gletscher Perito Moreno; Weltkulturerbe seit 1981. Haushoch überragen die Eismassen das winzige Besucherschiff.

Nach fast endloser Fahrt durch die Patagonische Weite und Passieren der politischen Grenze erreichen die Reisenden den Nationalpark Torres Del Paine in Chile. Bergmassive bis zu 3000 Metern und von Gletschern gespeiste, tiefblaue Seen erfreuen das Auge. Selbst bei Nebel oder Schneefall ist das Landschaftsbild unvergleichlich beeindruckend. Auf dem Wasser treibende Eisberge und erschwerte Schiffahrt gehören zum Leben der wenigen Einwohner dieser Region. In der Hafenstadt Puerto Natales endet die Reise.

Der Eintritt zu der Veranstaltung ist wie immer frei.

Patagonien - Rio Paine
Patagonien - Rio Paine

 

Werbung