Drehscheibe Camberg

Bad-Camberg.Info

  • Schrift vergrößern
  • Standard-Schriftgröße
  • Schriftgröße verkleinern
Start Wissenswertes in Bad Camberg Essigfabrik Bad Camberg

Essigfabrik Bad Camberg

E-Mail Drucken

Architekturausstellung


Essigfabrik Bad Camberg - Modell Strassenansicht
Modell - Strassenansicht

Essigfabrik Bad Camberg - Innenraumcollage
Innenraumcollage (© Tänzer: Leonardo Finotti, 2003, Stiftung Bauhaus Dessau)
"Kunst- und Kulturzentrum Alte Essigfabrik Bad Camberg" ist der Titel einer Architektur- Bachelorabschlussarbeit die sich mit dem leerstehenden Gebäudeensemble schräg gegenüber des Bad Camberger Bahnhofs beschäftigt. Sie zeigt ein mögliches Nutzungskonzept und eine Möglichkeit zur zeitgemäßen Umformung der Backsteinbauten aus dem 19. Jahrhundert auf. Die Arbeit von Johannes Gerstenberg wurde im Wintersemester 2010/2011 an der HafenCity Universität Hamburg von Prof. Klaus Sill und Dipl.-Ing. Juan Hidalgo betreut.

Bei der Untersuchung der Stadt Bad Camberg unter gesellschaftlichen und räumlich-funktionalen Aspekten ist ein Spannungsfeld zwischen lokalen und transitorischen Räumen aufgefallen. Für diese Räume (Autobahn - Bahnstrecke - Altstadt - Wohngebiete) kann die Essigfabrik als räumlich funktionale Schnittstelle fungieren: beim Ankommen in die Stadt oder auf der Durchreise, für Jung und Alt, für Berufseinsteiger, Pendler und Vereinsaktivisten.

Essigfabrik Bad Camberg - Modell Hofansicht
Modell Hofansicht
Das Prinzip der lokalen- und der Transiträume wurde für den architektonischen Entwurf verwendet: drei Räume sollen von lokalen Akteuren aus den Bereichen Kunst, Musik und Theater genutzt und betrieben werden. Sie werden saniert, gedämmt und mit einer großen verglasten Öffnung der Außenfassade versehen. Der Entwurf sieht eine konsequente Umnutzung der Bestandsgebäude, ohne Abriss und Neubauten vor. Es werden lediglich große Öffnungen in die Bestandfassaden, Innenwände und Decken "geschnitten" um neue Raumbezüge und Schnittstellen zu schaffen. Die transitorischen Zwischenbereiche des Gebäudes werden nur notdürftig saniert und gesichert. Hier befinden sich gemeinsam und temporär genutzte Werkstätten, Ausstellungsflächen und Veranstaltungsräume, die auch externen Nutzern zur Verfügung stehen.

Essigfabrik Bad Camberg - Präsentation in Bad Camberg
Vernissage vor Ort in Bad Camberg
Bereits im Entwurf ist ein Entwicklungsprozess im Gebäude und mit den Akteuren vor Ort angedacht. So sollen in einer Phase der Zwischennutzungen der Bestand gesichert und eine Trägerschaftsstruktur aufgebaut werden. Die Sanierungsarbeiten sollen in kleinen Schritten und in einem partizipativen Planungsprozess unter großer Beteiligung von engagierten Kulturschaffenden und Jugendlichen realisiert werden.

Im März 2011 wurden die Pläne und Modelle in Bad Camberg im "Großen Saal" der Alten Essigfabrik ausgestellt. Der Entwurf kann einen Diskussionsbeitrag zum weiteren Umgang mit der Essigfabrik geben. Die Ausstellung stieß auf großes Interesse und kann als Initialzündung eines Prozesses im Gebäude bezeichnet werden.

Präsentation Gesamtplot